“Es gibt kein gegebenes Recht auf Open Source.”


“Wer mit quelloffener Software lediglich versuche, kommerzielle Programme nachzuahmen, um keine teuren Lizenzen bezahlen zu müssen, habe die Grundidee der Open Source nicht verstanden. “Es geht nicht um Lizenzen, sondern um Standards”, betonte O’Reilly. So sei Photoshop beispielweise ein großartiges Programm, Gimp sei dagegen komplett langweilig. Sein nicht eben zimperliches Urteil zu dem freien Bildverarbeitungsprogramm: “Das ist die Sorte von Open Source, die ich verachte.””
[Tim O’Reilly]


Update 12.02.2004: Das ganze gibt es jetzt auch als MP3 Download.


Quelle 1: http://www.heise.de/newsticker/meldung/44508
Quelle 2: http://www.itconversations.com/detail.php?id=65

  1. #1 by Gimp User on June 25, 2004 - 21:49

    Soll er doch verachten und für Profitshop seine Euros ausgeben.

Comments are closed.