eMail für Gott


“Jetzt hat Gott auch einen E-Mail-Anschluss. Juden, die ihre Wünsche an Gott richten wollten, mussten bislang einen Zettel in die Ritzen der Klagemauer in Jerusalems Altstadt stecken, damit ihre Gebete erhört werden. Jetzt können sie auch ins Internet gehen und eine E-Mail senden. Die israelische Telefongesellschaft Bezeq, die schon seit Jahren “Faxe an Gott” entgegennimmt, will jetzt auch zweimal in der Woche ausgedruckte E-Mails an die Mauer bringen lassen.


Nach Firmenangaben gehen jede Woche rund 200 Faxe ein, an Festtagen sind es mehr. Die Faxe werden dann in besondere Umschläge gesteckt und zwei Mal in der Woche zur Klagemauer gebracht. Die meisten Wünsche kommen dabei aus New York und Europa. E-Mails mit der Bitte um Weiterleitung an Gott können an die Adresse kotel@onemail.bezeq.com geschickt werden.”


Quelle: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID2925288_TYP6_THE_NAV_REF_BAB,00.html

  1. #1 by attax on June 21, 2004 - 20:26

    sorg bitte dafür das meine beste freundin ein besseres leben führen kann.

  2. #2 by Der Liebe Gott on July 11, 2005 - 16:20

    Die oben beschriebene Möglichkeit kann man in ähnlicher Art jetzt auch hier im deutschsprachigen Raum wahrnehmen.

Comments are closed.