VDR


er ist endlich offiziell fertig. Mein digitaler Videorekorder. Eigentlich ein Rechner mit einer Festplatte. Aber wie mans sieht: Er steht ohne Monitor und Tastatur in einer Ecke mit der Sat-Schüssel direkt verbunden und mit einem weiteren Kabel Richtung WLAN Accesspoint.


Im WLAN ist der Videorekorder dann über zwei Wege verfübar. Programmiert werden die Aufnahmen über ein Webinterface. Live-TV schauen geht per Live-Stream. Die Aufnahmen selbst kann man auch per Stream/Dateifreigabe am PC anschauen (sind ja normale MPEG2 Dateien) oder man benutzt in Zukunft den noch von mir zu schaffenden “Thin-Client” benutzen um direkt an einem der Fernseher die Aufnahmen anzuschauen.


Höchstwahrscheinlich werde ich eine Xbox zu einem solchen “Thin-Client” umbauen.



Benutz wird hierfür ein minimal Debian (unstable) + VDR 1.3.12 + streamdev 0.3.3pre3.


Auf der Xbox wird vorraussichtlich auch ein Xdebian oder Gentoox verwendet werden.


Quelle 1: http://www.debian.org
Quelle 2: http://www.cadsoft.de/vdr
Quelle 3: http://www.kordecki.de/vdr/html/splugstreamdev.html

Comments are closed.