neues Spielzeug: Bluetooth GPS Maus + PDA Navigationssystem




SysOnChip Bluetooth GPS Plus (XTRAC2)


Heute hatte ich endlich Zeit das neue Spielzeug von der Post zu holen und direkt auszuprobieren.


Ich habe bisher nur fest eingebaute Navigationssysteme benutzt und eigentlich in letzter Zeit nur gutes über die äusserst mobilen PDA basierten Navigationssysteme gehört. Insgesamt habe ich so Erfahrungen mit den üblicherweise in Mercedes, BMW, VW und Renault fest eingebauten Navigationssystemen – und somit einen einigermassen guten Überblick was welche Navigationssysteme so können oder leider häufig eben nicht können (Beispiel: das Navi von Renault hat mich diese Woche fast in den Wahnsinn getrieben… “fahren sie bitte rechts, und fahren sie bitte rechts…fahren sie bitte rechts..”).


Also ging es heute los. Die Bluetooth GPS Maus lies sich innerhalb von wenigen Sekunden mit meinem MDA2 verbinden und war auch sofort vom vorab von mir installiertem TomTom Navigator benutzbar. Und dann die erste Fahrt “nach Hause” 😉 – und was soll ich sagen. Die Kombination der SysOnChip Bluetooth Xtrac2 GPS Maus und des MDA2+TomTom Navigator scheint eine ausgereifte und absolut zuverlässige Kombination zu sein. Einziger Wermutstropfen: Aufgrund fehlender Fahrzeugdaten (wie Geschwindigkeit usw.) hört der TomTom Navigator irgendwann in längeren Tunneln auf mitzurechnen. Logisch: Er weiss ja nicht wie schnell ich wohin fahre… das ist aber nicht weiter schlimm, sind doch derart lange Tunnel (habe es im 7km Rennsteig-Tunnel probiert) eher selten.


Jetzt warte ich nurnoch auf die Auto-Halterung für den MDA2…


Quelle 1: http://www.tomtom.com
Quelle 2: http://www.sysonchip.de
Quelle 3: http://www.worldofppc.com/HWTests/mda2.htm

  1. #1 by Navigationssystem Sepp on April 12, 2007 - 09:00

    Sehr schöner Artikel. Ich spiele mit dem Gedanken, mir ein mobiles Navigationssystem zuzulegen. Ich war mir aber über die Vor- bzw. Nachteile gegenüber einem Festeinbau nicht ganz im klaren. Sie haben dort ein wenig Licht ins Dunkle bringen können – insbesondere der Punkt mit den fehlenden Fahrzeugdaten hatte ich so nicht bedacht.

Comments are closed.