USRobotics – eine Firma, kein Support.


seit nunmehr anderthalb Monaten habe ich ein kleines Scharmützel mit dem europäischem USRobotics Support.
Das ganze dreht sich um dieses Gerät:



“Wireless Gaming Bridge” –
ne Bridge die RJ45 in WLAN verwandelt…
mal technisch total falsch ausgedrückt


Also weiter. Die Aufgabe war: die Xbox muss ins Internet. Schwierigkeit an dieser Aufgabe: es muss ohne Kabel funktionieren.
EINFACH! dachte ich. Habe ich doch schon im Haus ein funktionierendes WLAN. Also hab ich mich mal umgeschaut. Es gab mehrere Möglichkeiten.




  1. einen WLAN AP (Access Point) kaufen der sich als Client an einem anderen AP anmelden kann und es erlaubt ein Gerät zu routen


  2. eine dedizierte WLAN<>RJ45 Bridge kaufen die auf diese Aufgabe spezialisiert ist

Nachdem ich nun ein wenig recherchiert hatte wie denn so die Preise bei den zwei Möglichkeiten liegen wurde schnell klar, das beide Lösungen etwa gleichviel kosten würden. Jedoch wäre Lösung 1 mit einer im Vergleich riesigen Menge an Features im Vorteil. Vorteil der 2. Lösung war jedoch das keinerlei Bastelei zu befürchten wäre. Weil das Gerät ja eben spezialisiert auf diese Aufgabe ist.


Die Entscheidung fiel dann auch exakt auf die WLAN Bridge – genauer auf das Produkt von USRobotics. Ich hatte bisher nur gute Erfahrungen mit USRobotics machen dürfen – bin sozusagen “Courier V.Everything”-Kunde der ersten Stunde. Ein Modem von USRobotics welches geradezu legendär in der Mailbox Szene war.


Zurück zu der WLAN Bridge. Die habe ich also direkt geordert. Nach einer Woche durfte ich das gute Stück dann auch in den Händen halten.


Jetzt ging der Spass los. Natürlich ist die seit zwei Monaten auf der USRobotics Seite angekündigte Firmware, die WPA Fähigkeiten nachrüstet, noch nicht verfügbar. Und ein genauer Termin lässt sich auch nicht in Erfahrung bringen. Okay. Dann muss es eben kurzzeitig WEP tun. (abkotz!)


Das Gerät selbst hat sich von Anfang an ziemlich zickig verhalten. Nach zwei Stunden hatte ich es dann aber soweit in meinem WEP WLAN eingebucht und am funktionieren. Super. Die Daten konnten fliessen. Also schnell die Xbox angeschlossen und losgelegt.


Und da passierte es. Im schönsten Spiel hatte die Xbox plötzlich kein Netz mehr. Schlecht. Aber wieso ?


Nach zwei(!) Tagen des debuggens (Firmware vom AP überprüft, Sniffing, Protokoll-Analysen usw.) war der Fehler gefunen: Die WLAN Bridge !


Und zwar. Die WLAN Bridge hat USRobotics so aufgebaut das sie im WLAN ein Administrations-Interface zur Verfügung stellt und eben einem Gerät vollständig transparent den Zugang zum WLAN ermöglicht. Soweit kein schlechtes Konzept. Dumm nur das die Firmware bei einen BELIEBIGEM Datenpaket, welches auf dem Administrations-Interface auftrifft mit einem komplettem Disconnect des Bridge-Interfaces reagiert. Ja genau. Einfach so ist die Verbindung weg.


Das habe ich dann auch direkt mal in eine recht umfangreiche Supportanfrage an USRobotics geschickt:


“Ich habe die WLAN Bridge gekauft um zu evaluieren ob ich sie in für ein Projekt einsetzen kann. Die WLAN Bridge funktioniert auch, bis auf eine Sache. Die WLAN Bridge verbindet sich zu einem Siemens SE515 Accesspoint. Das Setup ist so gewählt das das an die Bridge angeschlossene Gerät per DHCP eine IP zugewiesen bekommt. Das klappt auch alles wunderbar. Jedoch führt die WLAN Bridge offensichtlich von Zeit zu Zeit einen Reset durch, bzw. verliert ohne Grund die Verbindung zum AP und baut sie erneut auf. Hierbei werden auch alle Netzwerkaktivitäten auf dem Client beendet. Ein Ping auf beide Geräte sieht so aus:


(192.168.1.40 ist der Client; 192.168.1.201 ist die WLAN Bridge)


ping -t 192.168.1.40
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=13ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=13ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.40: Bytes=32 Zeit=1ms TTL=64


ping -t 192.168.1.201


Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 192.168.1.201: Bytes=32 Zeit=5ms TTL=64
Antwort von 192.168.1.201: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 192.168.1.201: Bytes=32 Zeit=2ms TTL=64
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.


Die Pingtests wurden jeweils gleichzeitig von einem anderen Rechner im WLAN gemacht. Ich kann ausschliessen das es sich um Probleme wegen schlechtem WLAN Empfang handelt, da ein anderer Client der testweise an die Stelle der Bridge gestellt worden ist eine hervorragende Signalqualität anzeigt.


Der Accesspoint vermeldet folgendes in seinem Systemlog:


klogd: Deassociate Station 00:C0:49:DF:6D:91
(00:C0:49… = MAC der WLAN Bridge)


Mein Problem auf dem Punkt:


1. die WLAN Bridge ist nicht anpingbar wärend der Client aktiv ist und auch funktioniert (halte ich für normal)


2. aus irgendeinem Grund und in unregelmässigen Abständen wird die WLAN Bridge plötzlich wieder anpingbar, meldet sich zwischenzeitlich aber vom AP ab und offenbar auch wieder an — danach ist WLAN Bridge manchmal dauerhaft anpingbar oder nur ein-zwei pings kommen zurück, danach wieder Zeitüberschreitung (Normalzustand).


3. der Client ist in exakt dem Moment wo die WLAN Bridge anpingbar wird nichtmehr anpingbar. Je nach Aktionen die auf dem Client dann gemacht werden (Neuanfordern DHCP Lease…) wird der Client dann auch wieder anpingbar. Jedoch brechen verständlicherweise alle dort zu der Zeit bestehenden Verbindungen ab.


Ich hoffe ausführlich genug geschrieben zu haben und auf baldige Antwort, gerne auch per Telefon.”


Natürlich hat sich niemand gemeldet. Was erwarte ich denn auch !


Nach einer Woche hab ich mich dann aber gemeldet. Beim Support von USRobotics (in Irland) hörte man mein Klagen an, sprach sich kurz mit einem Techniker ab, bemerkte das das Problem noch nie aufgetreten wäre, man sich aber nicht ausschliessen könne, das es so ein Problem geben könnte, da meine umfangreiche Debugging-Aufstellung wohl korrekt sind, und sicherte mir schliesslich zu das man die Angelegenheit dem Techniker übergibt und sich wieder melden wird.


Natürlich meldete sich bis zum heutigen Tag niemand.


Auf Anfrage bekomme ich nur: Ich habe noch nicht von unsere Techniker zurueck gehoert. So bald wir einen Antwort haben werden wir Sie kontaktieren.


Nunja. Und nun ? Das Gerät funktioniert zwar. Aber nur mit diesem furchtbaren “russian-style-workarround”. Und den kompletten Funktionsumfang kann ich auch nicht nutzen. Von versprochenem WPA ganz zu schweigen.


Und so steht die Geschichte gerade. Ohne Ergebniss. Ich kann zum aktuellen Zeitpunkt nur jedem dringenst vom Kauf dieses Gerätes von USRobotics abraten. Es funktioniert und verhält sich einfach nicht wie gewünscht.

  1. #1 by Venom on November 5, 2004 - 17:04

    Vielleicht debuggen sie ja noch deinen “Russian-Style”-Workaround.

  2. #2 by Justine on January 10, 2005 - 14:55

    versuch mal das geraet 1 – 127 zu reseten
    oder kauf doch s naechste mal gleich was von cisco

  3. #3 by Bietiekay on January 10, 2005 - 18:18

    Hallo Justine 😉 – netter Name… nochmal Danke 😉 – konnte noch nicht testen – wir telefonieren sicherlich nocheinmal 😉

  4. #4 by Justine on January 11, 2005 - 10:39

    hui bin schon ganz gespannt…

  5. #5 by Bietiekay on January 11, 2005 - 18:38

    ich erst 🙂 – schon weitere interessante Stories auf schrankmonster gefunden ?

    Nebenbei gefragt: Du sitzt ja sicherlich nicht in Irland, jdf. hab ich nich das Irland-typische Piepen auf dem Ohr gehabt als ich euren Support angerufen habe – wo seid ihr stationiert ?

  6. #6 by Justine on January 11, 2005 - 19:02

    oh hm…
    ich wuerd sagen… irland

    ich hab mir schon gedacht dass du en Freak bist…
    aber dass du am piepen dass Land erkennen kannst…
    alle Achtung…

  7. #7 by Bietiekay on January 11, 2005 - 19:12

    Freak ? Wie ist das denn gemeint ? Wie kommt man denn dazu Support für USR in Irland zu machen…

    BTW: ICQ 94624672, MSN dkirstenpfad@hotmail.com

    is einfacher zum chatten 🙂

  8. #8 by Justine on January 11, 2005 - 19:17

    sorry no ICQ … bin noch im geschaeft… und beantworte 747 E-mails…hm…

    hadu kwick?

    http://www.kwick.de
    oder http://www.kwick.de/profil/bucu

    hab leider kein pc daheim (*megaabkotz*)… bin also nur bis 9 erreichbar aeh… 10 deiner Zeit

  9. #9 by Bietiekay on January 11, 2005 - 19:19

    kwick hab ich noch nicht – aber moooment…. ich schau mal

  10. #10 by Justine on January 11, 2005 - 19:22

    muss halt trixen da ich net wirklich ins internet kann und ueber kwick gaestebucheintraege hab ich wenigstens ein wenig kontakt zur aussenwelt

  11. #11 by Bietiekay on January 11, 2005 - 19:29

    done ; kwick name: bietiekay

  12. #12 by Bietiekay on May 9, 2005 - 10:22

    this is where it started.

  13. #13 by Marcin on May 23, 2005 - 21:16

    Hi,

    vielleicht liegts ja auch an deinem Siemens Router SE515? Habe damit nämlich das gleiche Problem (ping -t liefert die gleichen ergebnisse auf Laptop und zwei Desktops…) und höre von zahlreichen anderen Leuten im Netz die gleiche Story. Wenn ich über LAN (Kabel) reingehe funzt es wunderbar…

    Hast du mittlerweile vielleicht eine Lösung gefunden?

    Cheers,

    Marcin

  14. #14 by Bietiekay on May 23, 2005 - 22:15

    liegt nicht an dem Router, hab ja auch schon andere probiert. – Ist einfach ein Bug im USR …. leider. Wurde auch halbwegs von USR bestätigt. – Hab bisher aber noch keine wirklichen Neuigkeiten was das Gerät betrifft. – Werde wohl etwas energischer versuchen das Gerät zu tauschen.

Comments are closed.