gib dem Jauch nie dein (Ebay-)Passwort


wie frank zu berichten weiss:


“es ist ja an sich ganz hübsch, wenn ihr wieder mal (wie schon letzte woche, zb) über das altbekannte javascript-loch bei ebay berichtet. wenn ihr zur demonstration allerdings ein mädel aus köln bzw. dem publikum rekrutiert, deren paßwort “live gehackt” werden soll, dann .. ist es eine ganz dämliche idee, nach der aktion ebendieses paßwort zusammen mit ihrem account-namen klar und deutlich in der live-sendung zu erwähnen. und da hilft leider auch nicht, daß der sogenannte ebay-sicherheitsexperte ein paar sekunden später dringlich darauf hinweist, doch bitte jetzt sofort das paßwort zu ändern, wie man im “mein ebay”-bereich der armen dame wunderschön beobachten kann. beachtlich, was da in den letzten minuten alles eingekauft wurde, noch bevor der account durch ebay endlich gesperrt wurde. (“einmal mit profis arbeiten ..”)”



Einfach sensationell Herr Jauch. Ich kann mich nur anschliessen – einfach extrem dämlich was die “Internetexperten” und “Sicherheitsexperten” da so verzapfen… wie dumm kann man eigentlich sein. Dem Mädchen mein Beileid.


Quelle: http://www.argh.de/item01555.php

Comments are closed.