ein PalmOS auf Linux Basis


hmm…die “Neuigkeit” das PalmSource nun offenbar ein PalmOS auf Linux Basis plant ist ja schon ein wenig älter – aber gerade eben hab ich mir den 20. Engadget Podcast angehört – und da spricht der CEO persönlich über die Motivation…


…offenbar geht es PalmSource nur darum sich den chinesischen Markt zu erschliessen – so ganz logisch klingt es für mich nämlich nicht nun fortan ein PalmOS auf Linux Basis entwickeln zu wollen – weder besteht die Notwendigkeit noch eine mittelbare Veranlassung: PalmOS hat ganz andere Probleme als einen falschen Kern. – Die Probleme betreffen imho (Geschmäcker sind ja unerschiedlich) vor allem die oft angepriesene “Palm User Experience” – mein erster PDA war ein Palm – ein Handspring Visor Platinum – schon ein wenig her – schwarzweiss – mit schicker grüner Hintergrundbeleuchtung… er tat (und tut) seinen Dienst – jedoch: ich habe mir vor ein paar Wochen mal den Emulator für das neue PalmOS 6 heruntergeladen und mir das neue PalmOS angeschaut… da hat sich erstaunlich wenig getan – gut die Symbole sind nun farbig… die Displays sind auch keine reinen LCDs sondern schickt TFTs… aber wars das wirklich schon ?


Es gibt nachwievor kein wirklich brauchbares SDK. (ich spreche von brauchbar…nicht von “hey du kannst doch mit C…”) – und der Grund wieso ich zu Windows Mobile (vormals Pocket PC) gewechselt bin ist nachwievor da: es gibt einfach zuwenig Software… zuwenig nützliches… wenn es dann mal Software gibt – also die “Palm User Experience” hin oder her – für mich macht da vieles wenig Sinn. – Da könnte man mal ansetzen 😉


Und die Software die es nicht für Windows Mobile gibt – die programmier ich einfach selber 😉


So. Genug Polemik und Gemotze für heut Morgen… 😉

Comments are closed.