Dip it Baby…Satay Sauce


Isotopp hat da ein hochgradig lecker klingendes Rezept für Satay Sauce in seinem Weblog:


“Man nehme zwischen einem halben und einem Glas Erdnußbutter creamy, je nach gewünschter Menge. Dazu dann zweimal die Menge Erdnußsauce in Wasser (besser: Kokosmilch!) in einem kleinen Topf (also 1.5 bis 3 Gläser), den man auf kleinster Flamme langsam erhitzt.


Dazu werden vier gepreßte Knoblauchzehen, vier Eßlöffel Balsamico und zwei bis drei große gehäufte Eßlöffel fester Honig gegeben. Dazu zwei Teelöffel Chilipulver und nach Geschmack ein wenig Ingwer. Mit Zitronensaft abschmecken – die Sauce wird jetzt mehr nach Essig schmecken als sie es später tut, der Geschmack verliert sich.


Die Sauce wirkt am Anfang sehr wäßrig, das gibt sich sehr schnell, sobald sie kocht. Sie muß einige Minuten unter ständigen Rühren sachte kochen, bis sie die gewünschte Konsistenz hat. Danach auskühlen und einige Stunden durchziehen. Zum Servieren vorsichtig und unter Rühren erwärmen. Das Resultat sollte sich auf sämtliche Geschmacksnerven im Mund gleichzeitig legen – süß-scharf mit Untertönen von salzig-sauer.”


Klingt also als könnte das super schmecken 😉 – Wird baldmöglichst hergestellt diese Soße…und dann gibt’s nen Testbericht 😉


Quelle: http://blog.koehntopp.de/archives/619-Satay-Sauce.html

Comments are closed.