do it the Nerd Way: die Huygens Mission der ESA anschauen




Ich hab hier ja leider auf meinen Arbeitsrechnern kein echtes DVB-S sodass ich die von der ESA angebotenen Astra 1G Kanäle nicht live schauen könnte, wäre da nicht das “Satcast” Projekt hier im Forschungsnetz. Momentan befindet sich das Projekt noch in der Entwicklung – ist also nicht öffentlich im Forschungsnetz verfügbar. Glücklicherweise kann ichs sehen B-) – Eine kleine Kommandozeile, mplayer ploppt auf und schwupps hat man ESA-TV direkt auf dem PC – so ganz ohne DVB-S Karte und rumgefummel 😉 – Ein anderer Einsatzzweck wäre, die Transponder direkt auf den PC zu streamen, besonders dann interessant wenn da garkein MPEG2 Datenstrom kommt 😉


Ich liebe dieses Projekt….kurz ein paar Worte dazu: Ziel wird es sein über das Forschungsnetz Zugang zu möglichst vielen Transpondern und Satelliten gleichzeitig zu ermöglichen – eben vom Arbeitsrechner jedes Teilnehmers aus. (nicht das ein falscher Eindruck entsteht: das ist ein studentisches Forschungsprojekt, (noch) nicht von der Universität direkt gefördert)


Quelle 1: http://television.esa.int/default.cfm
Quelle 2: http://www.fem.tu-ilmenau.de
Quelle 3: http://streaming.fem.tu-ilmenau.de

  1. #1 by Thomas Peterson on January 16, 2005 - 01:56

    Möchte gerne mal wissen was du für ein Skin hast.

  2. #2 by Bietiekay on January 17, 2005 - 11:25

    hmm – da is das Standard W2000 Skin aktiv – wieso ? – vielleicht bezog sich die Frage auch auf ein anderes Bild ?!

Comments are closed.