was will mir das Raid sagen ?




easyRAID X8P U3R2


FeM hat da dieses Raid gekauft: nach einer wirklich ausgesprochen langen Odysee…ich fang mal vorne an:


FeM brauchte Platz – und zwar viel davon. Für das Streaming-Projekt hauptsächlich. Dort werden nämlich gigabyteweise Videos produziert und die möchten gespeichert sein. Die Entscheidung viel recht schnell, dass man dies durch eine Menge Festplatten und einen entsprechend dimensionierten Raid-Controller lösen könnte. Die Wahl viel auf einen 8 Port ATA RAID Controller von 3ware mitsamt der entsprechenden 3ware Hotswap Rahmen.



EIN DESASTER! Unfassbar wie schlecht diese unheimlich teure Hardware von 3ware ist. Es funktionierte nie zuverlässig, die 3ware Techniker waren ratlos…


Der Ausweg scheint gefunden worden zu sein, als FeM sich entschied den madigen 3ware gegen ein All-in-One 19 Zoll Gerät von easyRAID auszutauschen. Die Festplatten wurden übernommen und direkt per Ultra160 an einen Steuerrechner angeschlossen. PRIMA! Das funktionierte auf Anhieb und bis vor kurzem ohne irgendwelche Zwischenfälle.


Es ist auch nachwievor zu keinem wirklichen Zwischenfall gekommen – nur stehen im Logfile seit kurzem höchst seltsame Dinge:




remapped….WTF ? Für mich klingt das gefährlich. Also werden die entsprechenden Platten getauscht und geprüft – aber wer meint “Lies doch einfach das Handbuch!” der meint ohne Kentniss desselben. Da steht kein Wort von solchen Meldungen … so ein Mist.


Jedenfalls sind die Austauschplatten angekommen und mal schauen ob die vom Raid gemeldeten Platten wirklich Defekte haben.

  1. #1 by some name on January 27, 2005 - 17:13

    das easyRAID schaut ja nett aus… welche Größenordnung kostet das?

  2. #2 by Bietiekay on January 27, 2005 - 17:29

    das Leere Gehäuse ohne Festplatten und Ultra160 Controller für den Host-Rechner kostet um die € 2700,- – dann eben noch Platten und nen Ultra160 Controlle rund ein Steuerrechner (Host-Rechner)

  3. #3 by some name on January 27, 2005 - 17:45

    Danke. Also zu teuer. Wird wohl dann doch nur ein Software-Raid 5.

  4. #4 by tobi on February 10, 2005 - 23:54

    wir haben von den vorlaeufern welche im einsatz – sacklaut (red. netzteile), und je nach verbauten festplatten auch recht zuverlaessig – wenn man denn per bios-update auf dem “aktuellen” stand ist… 🙂 wir haben bei unseren den udma-mode von auto auf 66 stellen muessen, da sich sonst beim hotswap die “neue” platte evtl. verschluckt – und dann fliegt das raid auffe fresse… 🙂

    und? waren die platte 7 noch ok oder ueber die wupper? nur neugierig, weil mir mal von achten sechs (6!) gleichzeitig ausgestiegen sind…

  5. #5 by Bietiekay on February 10, 2005 - 23:57

    war noch okay…wir evaluieren gerad worans noch so liegen könnte… weil die Fehlermeldungen kommen direkt auch mit den neuen…;((

  6. #6 by tobi on February 11, 2005 - 12:36

    oerks. beileid. kannjagarnix… wenn ihr die loesung habt, machst du dann nen kleinen artikel draus? 🙂 dann bekomme ich es per rss mit? 😉 bitte? 😉

  7. #7 by Bietiekay on February 11, 2005 - 14:10

    ja klar gerne.

  8. #8 by Eimann on May 7, 2006 - 20:17

    Ohja, schlimm dieser 3Ware Krampf … zig Firmwareversionen durchgetestet, verschiedene Kerneltreiber etc … werfen Platten raus ohne Grund etc. nervig nervig. Ich hab nun fast alles auf S-ATA mit Areca Controllern umgestellt, Linux, FreeBSD … praechtig. Seit Monaten keine Probleme, und schnell.

  9. #9 by Andreas on May 23, 2006 - 14:35

    Hallo Leute,
    schaut mal hier (www.prostor.de) vorbei die Leute da sind echt nett und haben was auf dem Kasten.
    Falls es mal wieder Probleme mit Controllern von 3Ware geben sollte…! 🙂

    Gruß Andreas

Comments are closed.