wenn Promotion zum Beinschuss wird…


bei netzpolitik.org waren unsere Jungs Promotion machen:


“Wieso selber recherchieren, wenn wir das umsonst für Sie erledigen würden? Zur Feier der neuen Suchmaschine von MSN schenken wir Ihnen für einen Tag einen persönlichen Suchexperten, der Ihnen alles recherchiert, was Sie suchen.”


Mit diesem Angebot hat sich die Werbeagentur an die “Freie Software Agentur” gewandt um die neue MSN Suchmaschine zu promoten… ansich keine sooo unheimlich schlechte Idee… – natürlich hat sich die FSA, man sieht ja die Competition, ganz besonders witzige Fragen einfallen lassen (hauptsächlich MS spezifische Lobby-Fragereien)…


Jedenfalls kamen zwei Suchexperten von der Agentur in kompletter MSN Promo-Klamotte…und gingen dann auch – ob der Fragen – recht schnell wieder.


Was haben die Leut von der FSA denn erwartet – naja – jedenfalls ging das für beide, MSN und die FSA tierisch in die Hose, wie ich finde.


Quelle: http://www.netzpolitik.org/index.php?p=418

  1. #1 by Tino on February 12, 2005 - 12:06

    wieso ging das für die “Freie Software Agentur” in die Hose?

  2. #2 by Sebastian on February 12, 2005 - 12:11

    Wieso soll das für die FSA in die Hose gegangen sein? Das war eine absolut geile Aktion und vollkommen peinlich für MSN bzw. deren Agentur. Allein die Tatsache, dass diese Aktion mittlerweile auf zig Blogs rumgeistert ist schon der Beweis dafür, dass sie ein absoluter Erfolg war.

  3. #3 by Bietiekay on February 12, 2005 - 13:03

    weil ich es natürlich immer auf Konfrontation anlegen kann – die FSA Leute haben bekommen was sie wollten – eine peinliche Vorstellung – nur ist das für meine Begriffe nah am rumtrollen – näher jedenfalls als eine objektive Auseinandersetzung mit dem Thema.

  4. #4 by Sebastian on February 12, 2005 - 14:04

    Objektive Auseinandersetzung mit dem Thema? Das ist ne WERBEAKTION. Wenn MSN wollte, dass sich die Leute objektiv damit befassen, würden sie keine Promos organisieren. 😀

  5. #5 by Bietiekay on February 12, 2005 - 16:22

    naja, FSA war die Aktion nicht zu schade um dümmlich Kritik auch an der MSN Suchmaschine zu bringen – das die Werbeaktion dämlich war schrieb ich ja selbst … u.a. im Titel des Artikels… – manchmal beauftragt MS offenbar die falschen Werbeagenturen ;(

  6. #6 by Sebastian on February 12, 2005 - 18:24

    Wenn du mir noch erklären würdest, was an der Kritik “dümmlich” ist, wäre ich dir sehr verbunden.
    Ich finde es zum Beispiel recht gut, Verknüpfungen von Wirtschaft und Politik aufzudecken bzw. darüber zu reden. Ich glaube da gab es vor kurzen sogar so eine Sache mit Abgeordneten des Bundestages und einigen deutschen Unternehmen. Das ging glaube ich auch durch die Medien. Das Wort “dümmlich” hab ich dabei relativ selten gehört.

  7. #7 by Bietiekay on February 12, 2005 - 18:54

    wie ich schon sagte: für mich ist das provozieren von vorab bekannten Reaktionen zum Zweck: Da mach ich einen Artikel draus, da hab ich ja was aufgedeckt – mehr auf Troll-Niveau als auf dem Niveau ernsthaftem Journalismus…

  8. #8 by Igor on February 12, 2005 - 21:03

    Tsts, wer wird denn da Blogs mit “ernsthaftem Journalismus” verwechseln…
    Wenns Spass macht und/oder Leute interessiert und informiert, dann hat alles seine Daseinsberechtigung, ohne dass ich Worte wie “dümmlich” und “Trollniveau” aufdrängen.
    Wenn jemand die Fakten, um die es in den Suchanfragen ging nackt und pur auf seinen Blog gestellt hätte, würde das niemand lesen. Blogs brauchen eben einen gewissen Schuss Augenzwinkern um Leser zu binden.

  9. #9 by Bietiekay on February 12, 2005 - 21:10

    ach naja, ich bin nich ständig bereit zu zwinkern…

Comments are closed.