zwei iTunes Bibliotheken miteinander synchronisieren: Sync-o-tunes


Also ich hab hier insgesamt 2 Windows Arbeitsrechner und einen Mac – und was ich an iTunes wirklich massiv bemängele: Es scheint nicht möglich zu sein, das iTunes “automatisch” mitbekommt wenn neue MP3s im MP3-Verzeichniss ankommen…


… hinzu kommt dann noch, dass iTunes auf jedem der 3 Rechner seine eigene Bibliothek verwaltet – das nervt ziemlich wen das Lied in einer der Bibliotheken schon drin ist und in der anderen nicht… zumindest dieses Problem will syncOtunes nun beseitigen:



Jetzt hab ich quasi nur den Kritikpunkt, das ich ja nicht nur zwei Rechner miteinander synchronisieren muss… sondern 3 oder vielleicht irgendwann noch mehr… weiterhin ist syncOtunes nicht wirklich “automatisiert” – was man sicherlich mit AppleScript realisieren könnte, aber ich will ja nich gross rumprogrammieren, ganz abgesehen davon das es AppleScript nicht für Windows gibt…


Also noch einiges an Arbeit, denn am liebsten hätte ich ja die Winamp Library auf meinem Mac, ständig aktuell, mit Covern, ohne das ich die erst bei Amazon nachschlagen muss und auch sonst richtig gut…


Bleibt die Hoffnung, dass Winamp portiert wird, bzw. Opensource wird und dann portiert wird… wäre ja nicht schlecht… oder wenn Apple sich erbarmt und einfach mal sinnvolle Bibliotheks-Funktionen in iTunes einbaut…


Quelle: http://homepage.mac.com/oligrob/syncOtunes/syncOtunes.html

  1. #1 by Sebastian on March 3, 2005 - 21:52

    Warum musst du überhaupt mehrere iTunes Bibliotheken verwalten? Eine auf den MacMini und fertig. Der Rest wird über iTunes Sharing gestreamt. Fertig.
    Über Zeroconf kannst du das auch auf FreeBSD/Linux benutzen (bischen fummelig, geht aber anscheinend wenn mans einmal eingerichtet hat).

  2. #2 by Bietiekay on March 3, 2005 - 22:59

    na weil das mit dem streamen nicht über Subnetze hinweg funktioniert hier im FeM… – und meine Rechner verteilt in den Subnetzen sind, und ausser meinem Fileserver nicht alle Rechner ständig an sind, – speziell der Mac ist nicht ununterbrochen eingeschaltet.

    Also fällt die iTunes Sharing-Funktion flach. Ausserdem liegen die MP3s ja auch auf meinem Fileserver und nicht auf dem Mac – insofern würden die ja doppelt durchs Netz fliegen müssen.

Comments are closed.