Charlotte endlich zurück – ab Januar auf ARTE



ARTE ist der neue Power-Sender – schon im August hat Charlotte auf dem Sender die “La route du rock” präsentiert und nun: Ab dem 5. Januar wird Charlotte die Sendung “Tracks” auf ARTE präsentieren.


In ihrer ersten Tracks-Sendung entführt Charlotte Roche die Musikfans in die Welt des Punk-Karaoke und unterhält sich mit Kim Cattrall aus der Kult-Serie “Sex and the City” über die Geheimnisse der sexuellen Erregung. Auch “The Darkness” kommen mit ihrem neuen Album “One Way Ticket To Hell … And Back” zu Wort. Weiter in der Sendung: die schottische Newcomerin KT Tunstall, die sich mit ihrem Debütalbum wochenlang in den britischen Top Ten hielt, sowie Bushido.


Source: http://www.arte-tv.com/
Source: La route du rock

35 thoughts on “Charlotte endlich zurück – ab Januar auf ARTE

  1. Schon am 29. Dezember um 23.35 Uhr wird Charlotte arte Rock & Rex moderieren, zusammen mit Matthieu Culleron.

  2. An Charlotte.
    Ich weiß nicht was das soll aber deine Sendung war echt mies. Wenn du deine letzte und treue Fans vergraulen willst, bei mir hast du das geschafft. Wenn ich dich vergessen soll gut ich tu es. Ich hätte alles fur dich getan wenn du mir helfen willst gut ok. Ich hätte dir privat ein Brief schreiben können aber ich will das die es Welt weiß ich bin verrückt ich war ein Stalker und ich liebe dich. Ich guck mir so ne beschissenen Schnulze an und kann an nichts mehr denken ich will doch nur eine Antwort auf die Frage die ich dir gestellt habe aber nein keine Antwort bin halt verrückt und muß Pilllen fressen egal das wars hab mal richtig dampf abgelassen. Auf Wiedersehen

    Ps Viva Bams kannst du Vergessen das war mein häßlicher Arsch

    Bekannt unter soviel vor allem Mobydick

  3. Hast du Harald Schmidt am Mittwoch geguckt? Mit Roche? Wenn nicht, guck heute auf WDR die Wiederholung. War nämlich der Hammer.

  4. Habe ich gesehen war echt lustig besonders das mit dem Zahn habe mich total schlapp gelacht. Jetzt wieder ein Monat warten scheiße

  5. Ja, ich habe mir die Harald Schmidt Wiederholung angesehen,
    Charlotte war echt wieder sehr erfrischend anzusehen,
    ich fand auch arte.Tracks bisher immer recht angenehm,
    die beiden können zukünftig bestimmt sehr gut abgehen!

  6. Ja, Charlotte war wieder gut. Leider hat sie sich durch ihr Unwissen über ihre eigene Tracks- Sendung etwas selbst disqualifiziert.

    Bei Tracks selbst scheint sie langsam ihre Form wiederzufinden. Das erste Interview war ja nun Mist aber das lag auch an den Monologen auf der Gegenseite.

  7. Brauche die Abschiedssendung von ff zu mindestens die playlist, könnte mir da jemand behilflich sein.

  8. das letzte mal Fast Forward

    Playlist:
    – Air, All I Need
    – Nirvana, Heart Shaped Box
    – Blumfeld, Graue Wolken
    – Pet Shop Boys, I Don’t Know What …
    – PJ Harvey, This Is Love
    – Björk, All Is Full Of Love
    – Tocotronic, Let There Be Rock
    – U.N.K.L.E., Rabbit In Your Headlights
    – Jonny Cash, Hurt
    – The Streets, Let’s Push Things Forward

  9. Wann moderiert charlote ma wieder tracks, ach charlotte sorry fürs zitat :-)

  10. hmm, breakfats at tiffany´s. looking for a Moment? Why not wait another three years! P.S. I´m scared too.

  11. Also ich fand die ganze Sache ja ganz lustig, aber jetzt komm ich an einen Punkt wo ich nicht mehr kann. Das Probleme ich kann zwischen Wahn, also was meiner Phantasie entspringt, und das was wirklich passiert nicht unterscheiden. Das kostet enorme geistige Kraft. wenn das so weiter geht muss ich in die Klinik. also ich möcht reale Botschaften keine skurilen mystischen mehr. Ich will nicht drohen, aber make it real or eben nicht. Sonst muss ich mir eine hardcore medien Entziehungskur in Tibet unterwerfen. Oder da kein Geld in the local Psychiatrie. So its fuckng up to. If you just want to play, play with your fucking self. Ich bin raus.

  12. Ich und Haushalt: Ich kann nach langjährigem Haushaltstraining immernoch keinen Haushalt führen, also pech!

  13. Immer wenn ich auf eine party gehe werde ich verrückt, ich gluabe es gibt leute, die mich kennen, und mich unliebsam beobachten, ich fang an angst zustände zu bkommmen. da helfen auch keine medikamente mehr.
    Danke dafür nochmal: marschall mattered von eminem

Comments are closed.