"Ich bin für mehr Sex – mehr Schweinereien, keine Tabus." Charlotte Roche


Und wieder ein deutscher Artikel über Charlotte Roche. Schon vor ein paar Tagen war sie auf Spiegel Online – nun auf ein zweites: Es geht um ihr erstes und aktuelles Buch: “Feuchtgebiete”:

Amazon schreibt über das Buch:

31dmrNZQFTL._SS500_

“Nach einer missglückten Intimrasur liegt die 18-jährige Helen auf der Inneren Abteilung von Maria Hilf. Sie wartet auf den Besuch ihrer geschiedenen Eltern, in der irren Hoffnung, die beiden könnten sich am Krankenbett der Tochter endlich versöhnen. Unterdessen nimmt sie jene Bereiche ihres Körpers unter die Lupe, die gewöhnlich als unmädchenhaft gelten, und lässt Krankenpfleger Robin die Stellen fotografieren, die sich ihrem neugierigen Blick entziehen. Nebenher pflegt sie ihre Sammlung von Avocadokernen, die ihr auch in sexueller Hinsicht wertvolle Dienste leisten. Selbst wenn Helens Besessenheit eine Notoperation nötig werden lässt – ihr ungestümer Witz und ihre Wahrhaftigkeit machen sie zu einer Sensation nicht nur auf der Station des Krankenhauses. Sie spricht aus, was andere nicht einmal zu denken wagen. »Feuchtgebiete« ist eine Exkursion zu den letzten Tabus der Gegenwart. Mutig, radikal und provokant rebelliert Charlotte Roches Roman gegen Hygienehysterie und die sterile Ästhetik der Frauenzeitschriften, gegen den standardisierten Umgang mit dem weiblichen Körper und seiner Sexualität – und erzählt dabei die wunderbar wilde Geschichte einer ebenso genusssüchtigen wie verletzlichen Heldin.”

Source 1: http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,537317,00.html
Source 2: Amazon

  1. #1 by Gast on February 26, 2008 - 15:02

    Grundsätzlich betrachte ich mich als Die-Hard-Charlotte-Fan, aber was ich bei Amazon dann über dieses Buch gelesen habe, brachte mich zum Schlucken. So sehr ich Charlies clevere Ergüsse und ihre Skandalträchtigkeit immer geschätzt habe, ich weiß nicht, ob ich es wirklich lesen möchte… Das scheint mir doch etwas sehr speziell. Eigentlich hab ich’s halt doch mehr mit der Hygiene im zwischenmenschlichen Bereich und fühle mich bei dem Gedanken, daß mein Glied durch die Hose hindurch riechbar sein solle, eher unwohl. Ebenso bezweifle ich, daß Smegma hinter dem Ohrläppchen einer Frau auf mich aphrodisierend wirken würde. Ich bin wohl doch verklemmter, als ich gedacht hätte.
    Hat’s irgendjemand schon hinter sich und möchte berichten?

  2. #2 by Timo on February 29, 2008 - 22:12

    ja ich fast es ist ekelig – aber man kann es lesen sollte aber nix erwarten – ist halt sehr sehr tief und schmutzig das Buch.

  3. #3 by gerlinde on March 25, 2008 - 16:27

    bei der recherche zu roche und ihrem neuen buch auf deinen blog gestossen
    und soeben herrlich in charlotte-outfits von damals geschwelgt.
    seufz! darf ich eines tages mal welche davon (mit quellenangabe!)
    für meinen kleinen modeweblog verwenden?

  4. #4 by bietiekay on March 25, 2008 - 19:39

    Hallo Gerlinde,

    klar darfst du mit Quellenangabe 🙂 Viel Spass und sag doch hier bescheid wenn du drüber schreibst – dann schau ich mir das gerne mal an.

  5. #5 by Martin on March 25, 2008 - 21:29

    Ich störe eure Verhandlungen nur ungern, aber gerlinde, Dir ist schon klar, daß jeder die Antwort hier in die Kommentare schreiben kann?

    PS: Ich finde es schön hier mal wieder was neues zu lesen.

  6. #6 by gerlinde on March 25, 2008 - 22:38

    mann, du störst! *gg*

  7. #7 by bietiekay on March 26, 2008 - 12:02

    Ja Martin 🙂 Das stimmt … wenn Gerlinde gerne eine schriftliche Bestätigung haben mag – einfach email an mich btk@…

  8. #8 by moody on July 10, 2008 - 12:20

    silverchair miss you love

  9. #9 by name on July 19, 2008 - 09:49

    I wanna show you something,

  10. #10 by moody on July 26, 2008 - 08:58

    What?

Comments are closed.