Archive for June, 2008

Freies Funknetz Switcher Tool – Status

Die Arbeiten am Switcher Tool gehen sehr schnell vorran – eigentlich fehlen nichtmehr viele Teile des Puzzles… hmm um genau zu sein ist das Puzzle schon komplett aber noch nicht zusammengesetzt.

Um mal einen kleinen Screenshot und damit Eindruck des aktuellen Standes zu liefern:

switcherprogress

Eigentlich sind bis zu den ersten Tests durch echte Gateway Betreiber nurnoch folgende Dinge auf der Liste:

  • wenn Gateway sendet eine Zwangspause bis zum nächsten Senden einlegen bzw. garnicht zu senden aufhören wenn in der Zeit nichts passiert
  • COM Port Steuerung einbauen, fertig getestet ist sie ja schon
  • HTML Seiten fertigstellen – damit man keine “hässlichen” XML Dateien editieren muss um die Konfiguration zu ändern

Wer bislang kein Subversion Client installiert hat oder installieren konnte, dem möchte ich die Gelegenheit geben trotzdem mal “reinzuschauen”: Ich stelle den aktuellen Sourcecode des Switchers zum download für jeden (CC-BY-NC-SA Lizenz) und bitte um reichlich Kommentare 🙂

FFN-Switcher.zip (123,83 KB)

P.S.: Es handelt sich nur um den Sourcecode – nicht um die Assets wie HTML Seiten und Bilder – die gibts nur auf dem SVN Server zur Zeit.

No Comments

Sushi die erste …

Wenn wir in Bamberg sind ist es schon zur Gewohnheit geworden das wir Sushi essen gehn. Da man hier in Ilmenau aber kein essbares/bezahlbares Sushi bekommt haben wir uns heute unser eigenes Sushi gemacht.

MIt Erfolg würde ich sagen:

IMG_1803

Die Zutaten: Nori Blätter, Gurke (Avocados gabs leider nicht), Reis, Philadelphia, Thunfisch, Surimi und natürlich Sojasoße und Wasabi.

Der erste Versuch:

IMG_1806
IMG_1813
Sieht doch gut aus …

IMG_1818
ganz viel Sushi … mhhhh

Source: blueturtles

No Comments

Freies Funknetz Switcher Tool Status und Quellcodezugriff

Die Entwicklung hat tatsächlich schon begonnen und ist auch schon in den ersten Grundsatzentscheidungen angekommen. Wie soll das Benutzerinterface aussehen – wie die Konfiguration? Welche Features werden zuerst benötigt?

ffnswitcher

Im Moment sieht man noch nicht viel von der geplanten Applikation – nur einen Haufen Quelltext der schon ein bisschen dies und jenes tut – unter anderem ist geklärt:

  1. der Zugriff auf die COM-Schnittstelle
  2. die Soundausgabe für die Bake
  3. der Zugriff auf den Teamspeak Client
  4. das Logging
  5. die Lizenz

Beim letzten Punkt wirds dann auch schonwieder spannend. Ich habe mich entschlossen den Quelltext und das fertige Programm unter einer Creative Commons Lizenz zu veröffentlichen – genauer gesagt unter “Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported”:

88x31

Weiterhin steht mittlerweile die Versionsverwaltung sodass sich jeder der mag gerne den Quelltext und damit den aktuellen Entwicklungsstand anschauen kann. Entweder mit einem normalen Webbrowser unter folgender Adresse:

http://www.dotnetcommunity.de:6667/ffn-switcher/

oder per Subversion (Versionsverwaltungssoftware) mit folgendem Kommando:

svn co http://www.dotnetcommunity.de:6667/ffn-switcher/

Die noch ausstehenden Grundsatzentscheidungen unter anderem über das Aussehen des Benutzerinterfaces werden in Kürze getroffen sodass schon bald die erste grundsätzlich funktionierende Version – zumindest in Quelltext Form (erster offizieller Release der Software selbst kommt erst wenn eine Menge an Tests durchlaufen sind) – verfügbar sein wird.

Source 1: http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/
Source 2: http://www.dotnetcommunity.de:6667/ffn-switcher/
Source 3: http://de.wikipedia.org/wiki/Subversion_(Software)

No Comments

nur in der ehemaligen DDR!

Ähm… was hat das zu bedeuten? (Sorry, german article again…but it’s a german website…)

spiegel_ehemaligeddr2

“nur in der ehemaligen DDR”, gesehen auf Spiegel-Online Fussball Liveticker.

1 Comment

Opensource Switcher Tool fürs Freie Funknetz (CB/PMR @ TeamSpeak & Mumble)

Ich hatte ja vor kurzem schoneinmal einen (englischen) Artikel über das freie Funknetz geschrieben – da sich nun abzeichnet dass ich mich da auch ein wenig einbringen möchte (jaaa, nicht nur nutzen sondern auch mitmachen und helfen!) werde ich ab sofort ab und an kleinere und größere Artikel zum freien Funknetz und zu meinem geplanten Beitrag – einem Switcher Tool für Funk Gateways – schreiben.

Der Reihe nach: Was ist das freie Funknetz überhaupt?

Beim freien Funknetz handelt es sich um einen Zusammenschluss von Funkinteressierten im deutschsprachigen Raum (und Arizona B-)) die ihr Hobby auf die nächste Stufe gehoben haben: Die Verbindung zwischen CB oder PMR Funk und der entsprechend relativ geringen Reichweite und dem Internet mit der weltweiten Zugriffsmöglichkeit. Über eine Voice-Chat Software namens Teamspeak, einem Funkgerät samt diversen Anschlusskabeln und Geräten und einem PC wird so ein sogenannter Gateway realisiert der die Brücke zwischen einem Voice-Chat-Kanal im Internet und dem CB/PMR Kanal schlägt. Das ganze nun multipliziert an vielen verschiedenen Orten in und außerhalb von Deutschland und man erhält das freie Funknetz.

Wozu das ganze? Falls es bis hierher noch nicht klargeworden ist: Es ist möglich dass man vollständig ohne Funkgerät aktiv in vielen Gebieten Deutschlands funken kann – realisiert über eine kleine Client Software. Man kann die Funker in den Empfangsbereichen aller Gateways hören und selbst mit ihnen sprechen – dabei ist es egal ob man selbst das Funkgerät (in Reichweite eines Gateways) oder die Internet Client Software verwendet. – Wer das selbst mal erleben will möge sich eingeladen fühlen.

Ich nutze diese Einrichtung nun schon ein paar Monate und bin der Meinung dass es an der Zeit ist auch mal einen Beitrag zur Weiterentwicklung dieses wunderbaren Hobbies zu leisten. Was mir in diesem Zusammenhang ganz offensichtlich ins Auge gesprungen ist ist die konsequente Verwendung von nicht-quelloffenen Tools. Sowohl die Client/Server Software als auch die notwendigen und durchweg von Privatleuten selbstentwickelten Tools zur Steuerung der Funkgeräte sind nicht quelloffen. Das stellt die Hobbyisten vor ganz konkrete Probleme: Erweiterungen und Wünsche können nicht aktiv umgesetzt werden und letztlich ist man an Einzelpersonen gebunden ohne jede Chance engagierten Menschen die Möglichkeit zu geben die bisher geleistete gute Arbeit weiterzuführen. Weiterhin birgt die Abhängigkeit von – in diesem Falle der Software TeamSpeak – möglicherweise noch ganz andere Gefahren: Die Entwicklung dieser Software stockt und so recht weiss keiner wie es damit weitergehen soll. Es gibt quell-offene Alternativen wie Mumble oder eQSO aber um diese überhaupt nutzen zu können müssen die selbstentwickelten Tools zur Steuerung der Funkgeräte angepasst werden – da beisst sich die Katze in den Schwanz.

Genau hier will ich nun ansetzen und diese Steuersoftware für die Funkgeräte – die sogenannte Switcher Software – quelloffen und unter freier Lizenz reimplementieren sodass auch andere auf dieser Arbeit aufbauend weiterarbeiten können. Derzeit befinde ich mich noch in der Planungsphase da sehr viele Wünsche und Anforderungen bedacht werden müssen – vorab hier einmal prinzipielle Aufbau eines solchen Funk Gateways wie es zur Zeit zum Einsatz kommt:

ts-funk

Aus gegebenen Anlass möchte ich auch mal auf die Kommentarfunktion hinweisen – gerne können Wünsche und Mithilfe-Angebote dort eingetragen werden 🙂

Source 1: http://freiesfunknetz.de/index.html
Source 2: Download TeamSpeak

5 Comments

FIWAK 2008 Trailer

I am once again pleased to present the official Trailer for this years FIWAK. FIWAK is the annual outdoor-conference presented by FeM e.V.. This year these lectures are planned (german only):

  • Openstreetmap-Workshop von Markus Brückner und Dominik Tritscher
  • Technische Grundlagen DVB-T von Sebastian Schwarz
  • Opensource Videobearbeitung von Florian Raschke
  • FeM-Geschichte von Mario Holbe
  • Vereinsinterne Kommunikation von Michael Bock
  • Tanzworkshop mit Udo Pescheck
  • Bewerbungstraining mit MLP
  • Whiteboard-Technologien von Smart Systems

FIWAK takes place from 20. to 22. June 2008 in the forest around Elgersburg – a small town near Ilmenau. But now watch the trailer:


Video: FeM FIWAK 2008 Trailer

Source 1: FIWAK Homepage

No Comments

When you’re in need of a good whiteboard… use Wii controllers + homebrew

Oh yeah. I talked about these kinds of electronic whiteboards for years – and now it seems that there is a cheap and really useful DIY solution created by Johnny Chung Lee(beside several other really useful and astounding DIY jobs)

“Since the Wiimote can track sources of infrared (IR) light, you can track pens that have an IR led in the tip. By pointing a wiimote at a projection screen or LCD display, you can create very low-cost interactive whiteboards or tablet displays. Since the Wiimote can track upto 4 points, up to 4 pens can be used. It also works great with rear-projected displays.”

So you need:

  • a Wiimote
  • a selfmade Infrared-LED Pen that marks the trackable point

So namenlos (his blog) did his version of the Wii whiteboard and made a video of it:


Video: Wii Whiteboard

(due to music the license of this video is CC-BY-NC-SA)

Really impressive isn’t it? And you can do so much more with this Wiimote stuff. – Actually I am planning to get such a Wiimote and a Pen and try it myself.

Source 1: http://www.cs.cmu.edu/~johnny/projects/wii/
Source 2: http://blog.slash-me.net/archives/268-Wii-Whiteboard.html

No Comments

german Citizens’ band radio over the internet…Freies Funknetz!

The internet makes things possible some people dreamt of for years. One of these things is the possibility to stream live-voice-chat over the internet. Many people used the citizens’ band radio – CB radio – for the last decades:

Citizens’ Band radio (CB) is, in many countries, a system of short-distance, simplex[1] radio communications between individuals on a selection of 40 channels within the 27 MHz (11 meter) band. The CB radio service should not be confused with FRS, GMRS, MURS, or amateur (“ham”) radio. Similar personal radio services exist in other countries, with varying requirements for licensing and differing technical standards. In many countries, CB does not require a license and, unlike amateur radio, it may be used for business as well as personal communications.”

For several years now there is a group of people from virtually everywhere in germany who connect their CB radios to the internet – they link their “gateways” together using a software normally used by online gamers called “TeamSpeak”. All you have to do to take a look is to read this short how-to and follow the steps.

Here’s a sneak-peak at the current status of the server:

There’s even a livestream available (but sometimes not working):

Source 1: http://www.freiesfunknetz.com/
Source 2: http://www.goteamspeak.com/

No Comments

note to myself: hundreds of hd resolution wallpapers

This is just a small note for myself – If I will ever search a new wallpaper for one of my machines I should take a look at this link:

GrOfcuBacteria_full

Source: http://nerdbusiness.com/blog/218-hd-resolution-desktop-wallpapers-nerds

No Comments

I want this 3D underwater mosaic … wait … first I need a pool

It’s an underwater mosaic that is on the bottom of the pool and it just looks great… at least for us 🙂

8169_004

8169_005

8169_007

Source: http://www.sinn-frei.com/unterwasser-3d-zeichnungen_8169.htm

No Comments

Online Addiction.

Spooky. Hilarious!

No Comments

FIWAK 2008 is near!

Once again it’s time for the annual forest-lan-partyesk-camp organized and held by FeM e.V..

It’s the 5th FIWAK (FemImWaldAußerKontrolle) taking place from 20th to 22nd June 2008 in the Forest (Freilichtbühne) near Elgersburg/Germany.

You can still sign up if you like to come and watch the lectures and camp with the people there. If you like to get an more detailed impression of the last FIWAK just take a look here.

Source 1: everything about FIWAK on this blog.
Source 2: FIWAK Einschreibesystem

No Comments