Archive for category Gamecube

Zockstation



Hier wird schwer gezockt.

No Comments

heute ist Gamecube News Tag ? :-)

es scheint so als hätte es die Gamecube Szene hinbekommen: Der BBA (broadband-adapter) kann wohl offenbar endlich mit 100Mbit statt der vorher nur verfügbaren 10 Mbit betrieben zu werden.


Das macht natürlich die ganze Geschichte schonwieder äusserst interessant um allerlei Kram mit dem Gamecube anzustellen….


ich werd meinen nachher gleichmal wieder aufbauen….


Quelle: http://www.gc-hack.fr.st/

1 Comment

Nachtrag: Gamecube Modchip Viper GC

ah…hier mal ein Bildchen von dem Wunderteil:



Quelle: http://www.gc-hack.fr.st/

No Comments

Gamecube Modchip … da scheint sich noch mehr anzubahnen


Tja, da ist er: der erste Modchip für den Nintendo Gamecube. Viper GC soll er heissen und ab Dezember kann man ihn vorbestellen. – Im Grund ist er nur ein BIOS Aufsatz für den schon im Gamecube vorhandenen BIOS, sodass man beliebige DOL´s booten kann (so wie beim PSO-Hack).


Da auf der Webseite des Viper GC Herstellers einige höchst spannende Bilder mit vielerlei Meßgerät und auch einem wohl offenbar mit dem Gamecube verheiratetem Plextor Laufwerk zu sehen sind, sage ich mal vorraus das das mit dem BIOS laden noch nicht alles war….




Quelle 1: http://gcc.modchip.sm/
Quelle 2: http://www.cubehacker.com/

No Comments

it´s highly adictive…

oh man. jetzt läuft mein Gamecube schon 48 Stunden durch… weil ich bei dem Spiel einfach nich pausieren oder speichern kann B-) worum es geht ? Achso: Phantasy Star Online: Episode 1. Ich bin in einem Quest “gefangen”… der ist unerwartet gross… unsummen an Viechzeug durfte meine kleine wendige-Level 12 Hunterin schon metzeln… und das Ende des Quests ist nicht in Sicht… damn !



Quelle: http://www.phantasy-star.net/pso/pso.html

No Comments

A Debian base system to play with

Es scheint soweit: endlich gibt es ein laufendes Debian System für den Gamecube… mal gucken ob ich Zeit finde mir das genauer anzusehen:



“A Debian base system to play with Steve_- has provided a 22 MB Debian base system image for the use with NFS-Root.”


“This small guide expects you have already a linux kernel booting that is screaming for a so-called nfsroot. If you do not have this, get/create one first and come back later. This small guide also expects you to have some knowledge of linux itself.”


Quelle: http://www.gc-linux.org

No Comments

Gamecube Linux Projekt macht Fortschritte…

die aktuellen Schlagzeilen lesen sich nett…:



“X Window and MPlayer partially working”


“fixed the Ethernet driver, we now have stable TCP/IP traffic at rates of 1.05 MB/sec – and NFS-Root works flawlessly! “


Es scheint, als kommt das Projekt so langsam aber sicher in Regionen, in denen tatsächlich praktischer Nutzen zu entstehen scheint. Ein kleineres Multimedia Terminal fürs TV muss man jedenfalls erst noch erfinden.


Quelle: http://www.gc-linux.org/

No Comments

Infos zum Gamecube Nachfolger (N5)

Neue Infos zum Gamecube Nachfolger (Codename: N5)


In einem Interview mit Famitsu erklärte Satoru Iwata, dass der N5 (momentaner Codename für den Gamecube-Nachfolger) abwärts kompatibel sein wird und somit die erschienenen Gamecube-Spiele abspielen könne.

Zudem erwähnte er, dass die graphischen Leistungen bereits sehr realitätsnah seien und es würde immer schwerer, diese noch zu verbessern. Die Rolle von Nintendo sei somit andere Wege zu finden, um das Spielerlebnis für den Spieler zu erhöhen. “


Quelle: http://16411.rapidforum.com/topic=100282661184


“Während die Konkurrenten Sony und Microsoft verkünden, ihre Spielekonsolen zu Home-Entertainment-Maschinen ausbauen zu wollen, will Nintendo offenbar den umgekehrten Weg gehen: Die künftigen Geräte des japanischen Herstellers sollen sich wieder ganz auf Spiele konzentrieren.”


Quelle: http://www.vnunet.de/testticker/news/detail.asp?ArticleID=11451&Topic=Newsticker&List=Newsticker&Page=1

No Comments

Gamecube bootet….

hmm… es wird immer interessanter

Total memory = 23MB; using 64kB for hash table (at c01c0000)
Linux version 2.6.1 (mist@l) (gcc version 3.3) #5 Tue Feb 3 00:30:18 CET 2004
On node 0 totalpages: 5964
DMA zone: 5964 pages, LIFO batch:1
Normal zone: 0 pages, LIFO batch:1
HighMem zone: 0 pages, LIFO batch:1
Building zonelist for node : 0
Kernel command line: root=/dev/ram0 video=gamecubefb ip=192.168.0.47
PID hash table entries: 128 (order 7: 1024 bytes)
Console: colour dummy device 80×25
Memory: 21512k available (1200k kernel code, 452k data, 100k init, 0k highmem)
Calibrating delay loop… 484.96 BogoMIPS
Dentry cache hash table entries: 4096 (order: 2, 16384 bytes)
Inode-cache hash table entries: 2048 (order: 1, 8192 bytes)
Mount-cache hash table entries: 512 (order: 0, 4096 bytes)
checking if image is initramfs…it isn’t (no cpio magic); looks like an initrd
Freeing initrd memory: 249k freed
POSIX conformance testing by UNIFIX
NET: Registered protocol family 16
PCI: Probing PCI hardware
gamecubefb: framebuffer at 0x174c000, mapped to 0xd174c000, size 720k
gamecubefb: mode is 640x576x16, linelength=1280, pages=0
fb0: GameCube frame buffer device
enable_irq(1) unbalanced
enable_irq(2) unbalanced
ikconfig 0.7 with /proc/config*
devfs: v1.22 (20021013) Richard Gooch (rgooch@atnf.csiro.au)
devfs: boot_options: 0x0
Console: switching to colour frame buffer device 80×36
pty: 256 Unix98 ptys configured
Generic RTC Driver v1.07
RAMDISK driver initialized: 16 RAM disks of 4096K size 1024 blocksize
loop: loaded (max 8 devices)
eth0: Nintendo GameCube broadband adapter, 00:09:bf:01:c8:a4.
Console: switching to colour frame buffer device 80×36
mice: PS/2 mouse device common for all mice
NET: Registered protocol family 2
IP: routing cache hash table of 512 buckets, 4Kbytes
TCP: Hash tables configured (established 1024 bind 2048)
IP-Config: Guessing netmask 255.255.255.0
IP-Config: Complete:
device=eth0, addr=192.168.0.47, mask=255.255.255.0, gw=255.255.255.255,
host=192.168.0.47, domain=, nis-domain=(none),
bootserver=255.255.255.255, rootserver=255.255.255.255, rootpath=
NET: Registered protocol family 1
RAMDISK: Compressed image found at block 0
VFS: Mounted root (ext2 filesystem) readonly.
Freeing unused kernel memory: 100k init

No Comments

PING -> Gamecube -> PONG

na wie klingt das:

February 2004:
TCP/IP works completely! ionic and tmbinc finished the network driver. We can now telnet into a busybox-based ramdisk.


Quelle: http://www.gc-linux.org/

No Comments