Archive for category TV

Unterschied von Bloggern und Journalisten

»Der Maler hat mit dem Anstreicher gemeinsam, daß er sich die Hände schmutzig macht. Eben dies unterscheidet den Blogger vom Jounalisten.«


(nach Karl Kraus)


Gestern widmete die Sendung Planetopia auf Sat.1 sich dem Thema Blogging. Speziell bezogen auf die Macht die Blogs ausüben können – mal ein paar Kommentare von mir zum Thema.


Ich linke erstmalig zum schockenden Wellenreiter – und das weil er mir ein bisschen leid tut was die Planetopia-Journaille aus ihm versucht hat zu machen… er zieht den korrekten, längst überfälligen Schluss: sich nurnoch gegen klingende Münze mit Journalisten auseinanderzusetzen. Mein Tipp allgemein: weniger idealistisch an so Interviews rangehen! – Wenn sich Interviewer und Interviewter auf verschiedenen intellektuellen Ebenen bewegen, kann da so einiges schiefgehen – wie man sieht. Alternativ bietet sich an, sich zukünftig nichtmehr mit der Journaille auseinanderzusetzen und schlicht und ergreifend das eigene Anliegen durchzuziehen – wenngleich man dann auch nichmehr ins TV kommt… aber dann läuft man nicht gefahr missbraucht zu werden – denn die Gegendarstellungen des schockenden Wellenreiters sind dann am Ende eher peinlich für alle Beteiligten.


In der Sendungsankündigung von Sat.1 heisst es: “Experten sprechen von einer Herausforderung für die Nachrichtenwelt. PLANETOPIA über die unterschätzte Macht der Blogger.” – offenbar scheint der Journallie “Nachrichtenwelt” noch nicht ganz klar zu sein wo denn da genau die Herausforderung besteht – die einzige Herausforderung die Blogs für die althergebrachte Journalistik mitsich bringen könnten, ist in meinen Augen die gerade die von Planetopia Schmierern Redakteuren angezweifelte Ehrlichkeit. -Denn um diese Ehrlichkeit scheint es gerade bei Planetopia nicht gut beschieden zu sein.


Quelle: http://blog.schockwellenreiter.de/7793

2 Comments

do it the Nerd Way: die Huygens Mission der ESA anschauen



Ich hab hier ja leider auf meinen Arbeitsrechnern kein echtes DVB-S sodass ich die von der ESA angebotenen Astra 1G Kanäle nicht live schauen könnte, wäre da nicht das “Satcast” Projekt hier im Forschungsnetz. Momentan befindet sich das Projekt noch in der Entwicklung – ist also nicht öffentlich im Forschungsnetz verfügbar. Glücklicherweise kann ichs sehen B-) – Eine kleine Kommandozeile, mplayer ploppt auf und schwupps hat man ESA-TV direkt auf dem PC – so ganz ohne DVB-S Karte und rumgefummel ­čśë – Ein anderer Einsatzzweck wäre, die Transponder direkt auf den PC zu streamen, besonders dann interessant wenn da garkein MPEG2 Datenstrom kommt ­čśë


Ich liebe dieses Projekt….kurz ein paar Worte dazu: Ziel wird es sein über das Forschungsnetz Zugang zu möglichst vielen Transpondern und Satelliten gleichzeitig zu ermöglichen – eben vom Arbeitsrechner jedes Teilnehmers aus. (nicht das ein falscher Eindruck entsteht: das ist ein studentisches Forschungsprojekt, (noch) nicht von der Universität direkt gefördert)


Quelle 1: http://television.esa.int/default.cfm
Quelle 2: http://www.fem.tu-ilmenau.de
Quelle 3: http://streaming.fem.tu-ilmenau.de

2 Comments

Pimp0rs

Ich bin ja von diesen ganzen kewlen Pimp0rs im TV ziemlich angewidert – Sendungen wo es nur darum geht sich möglichst peinlich aufzuführen und normale Autos oder PC´s in irgendwelche unheimlich hässliche und teure Zuhältermobile zu verwandeln…. jedenfalls hat Bocki da eine Seite gefunden wo sich diese Menschen mal so richtig eindecken können… wie wärs wenn ihr morgen mit diesem Becher im Büro zur Kaffeemaschine geht…




Quelle 1: http://www.playerappreciate.com/pimphandle.asp
Quelle 2: http://www.icedoutgear.com/MW04.php
Quelle 3: http://www.icedoutgear.com/PC3.php

1 Comment

VDR-Webapplikation Teil 8: kleines Update


so – lange gabs kein Update rund um VDRGUI. Ich hatte einiges zu tun – und mein VDR Server war/ist momentan auch ausser Gefecht – aber ich hab ja einen simulierten VDR ­čśë


Jedenfalls hier der aktuelle Source: VDRGUI_27-12-04-21-38.zip (128,9 KB)

No Comments

Gott ist zu uns gekommen…

… man erzählt mir Heidenkind ja, das an Weihnachten Gott auf die Erde kommt… tja.. und heut Abend hab ich ihn gesehen B-))… er hat nen Bart und wallendes weisses/graues Haar…. und er hat ne Show auf ARD.

2 Comments

die neue Schmidt Show…

Kiesow scheint ein wenig betrübt und nicht gerade mit freudig-strahlender Miene wenn er momentan an die “upcoming Schmidt Show” denkt….


“jetzt die wichtigste frage: was bleibt dann eigentlich noch über? stand-up, rumsitzen, einspieler und ende? gerade die playmobil-aktionen fand ich immer ziemlich klasse.”


Ja klar. Die fand ich auch Klasse. Aber viel besser fand ich schon die Standup Sachen. Das Sprechen über Dinge die kein Mensch sonst im Fernsehen anfasst… und aufgrund guter Autoren machte Harald Schmidt das in seiner bisherigen “Harald Schmidt Show” ja super gut…finde ich.


Die Playmobil Aktionen waren klasse… logisch waren sie das… aber ich kann sie verschmerzen… auch die Gäste brauch ich nich wirklich… Schade is aber das Helmut Zerlett nichtmehr mit dabei ist – aber man wird die Gründe ja hoffentlich erfahren…


Quelle: http://www.kiesows.de/index/2004/12/15/schmidt-ohne-schmidt

1 Comment

Harald┬┤s neue Show heisst…. “Harald Schmidt”

wie dwdl berichtet:


“Am 23. Dezember 2004 und ab 19. Januar 2005 immer mittwochs und donnerstags um 23 Uhr ist Harald Schmidts neue Show im Ersten zu sehen. Ursprünglich war der Name “ARD Show” angedacht, doch die Sendung heißt nun – man mag es einfallslos oder einprägsam nennen – schlicht “Harald Schmidt”. “


ja. Okay… cooler Name, wäre mit so nicht eingefallen. Ach Namen sind Schall und Rauch – der Inhalt zählt… ich will keine Revolution, nur etwas was nach Harald Schmidt riecht und schmeckt.


Quelle: http://www.dwdl.de/conpresso/medien-inhalte/detail.php?nr=11588&kategorie=medien-inhalte

No Comments

Fernsehwahn

So! Mal wieder Zeit für ein Off-Topic:


Ich schätze, dass wohl doch einige den “Fernsehfilm des Jahres” gesehen haben. Das niedrige Niveau der Dialoge, vor dem einschlägig gewarnt wurde, empfand ich nicht als allzu großes Problem (Interessant sei hier die Tatsache, dass der IMDB-Wert von 7,4 vor der Ausstrahlung auf 4,9 danach gesunken war.). Aber wenn man bei einem 23 Mio. $-Budget nicht einmal das Geld übrig hat, ein billiges Boot anzuzünden und zu versenken, dann brauch man sich nicht wundern. Verständlich, dass man einen Drachen nur per CGI hinbekommt, jedoch selbst kleinste Sachen so zu animieren, als hätte das ein Student im Nebenjob gemacht (Der Effektemeister schimpft sich Oscar-Gewinner.); das hätte man mal doch genauer überlegen sollen, wie das Geld effizienter eingesetzt worden wäre. Schade auch, dass die berüchtigte Racheparty von Kriemhild (das eigentliche Ende der Nibelungen) außenvor gelassen wurde, und stattdessen ein ziemlich lahmes “Finale” ausgedacht wurde. Vielleicht hätte man auch über Wagners Musik nachdenken sollen (Aber die läßt sich natürlich nicht so gut verkaufen und ist historisch vorbelastet.).


Aber Schluß mit der Kritik an dieser Stelle, schließlich haben wir auch (scheinbar) nichts dafür bezahlt und immerhin an zwei Abenden eine Ausrede gehabt, andere Verpflichtungen abzusagen oder endlich diverse Aufnahmetechniken auszuprobieren.


Wem ist die Werbung aufgefallen, wo man direkt den Ring aus dem Film im Videotext bestellen konnte? Ich will ja nicht unken, aber das könnte der Marketingtrend der nächsten Jahre werden. Man sieht etwas im Film, und kann es direkt live bestellen. Für solche Konzepte kann man an manch einer Universität ganze Diplomarbeiten füllen. Loten wir mal ein wenig die Möglichkeiten dieses Merchandisings aus: beim nächsten Indiana Jones kann man gleich die Peitsche kaufen, bei Kinderfilmen diverses Spielzeug, bei “SuperSize Me” den Homeservice von McDonalds ordern und bei “Fahrenheit 9/11” die Anmeldeformulare zur US Army. Wohl an denn…


Eine Bemerkung noch zur Werbung, die recht häufig während der Nibelungen geschaltet wurde: Wie dämlich muss man eigentlich sein, um solche Spots zu produzieren? Da ist die Rede vom Ende der Handzahnbürsten. Also ich möchte mal denjenigen sehen, der sich mit dem Fuß die Zähne putzt. Oder die “ultimative Rasur”: Wer davon spricht, der kriegt wahrscheinlich auch nen Orgasmus beim Haarewaschen. Nur zwei Beispiele…


Ach so: Nicht vergessen, bei www.fressnapf.de vorbeizuschauen. Damit wenigsten die ihr Geld nicht umsonst verpulvert haben.


Jens Heymann

1 Comment

HDTV Aufnahme: Die Nibelungen (Sat.1)


So. Die Aufnahmepremiere ist zwar teilweise in die Hose gegangen (dazu später mehr) aber die ersten Erfolge lassen sich sehen.


Heute Abend hat Sat.1 als zweiter Sender nach ProSieben einen Film in HDTV ausgestrahlt. Und zwar gleich in voller 1080i. Das ist erstaunlich !


Das war dann auch DIE Gelegenheit die ganze Sache mal mit dem hier existierendem VideoDiskRekorder auszuprobieren. Leider stellt sich heraus, das mein Kollege die Software nicht HDTV tauglich gepatcht hatte, sodass die Aufnahme leider nur teilweise geglückt ist. Jedenfalls hat PVAStrumento, das Tool zum Umwandeln der VDR-Datenströme direkt in gültige MPEG-Dateien, die knapp 9 Gigabyte Daten gefressen. (und eine Menge Lost-Frames gemeldet…argh!)



Okay. Morgen kommt der zweite Teil. Auch in HDTV. Und diesmal wird der VDR vorher gepatcht. Dann gibts bestimmt auchmal einen ganzen Film in HDTV… ­čśë


Aber damit meine Leser mal sehen was sie auf ihrem Pantoffelkino doch eigentlich für eine schrecklich fade Darstellung haben, und was sie haben könnten, wenn die Elektronik-Konzerne und TV-Sender sie nur lassen würden:



(unbedingt drauf klicken !)





(Bilder Copyright Sat.1 “Die Nibelungen”)

No Comments

eine h├Âchst interessante Technologie: Wedge Optics


“CamFPD, a spinoff from Cambridge University’s Department of Engineering (a way to make money privately, in other words) have fashioned the Wedge Display. It’s a flat display that is only a few millimeters thick, and uses projection technology to cast images. Using an LCD projector at the end of the wedge, it bounces bounces light through the wedge until it reaches the angle at which it escapes and leaves the face of the screen as light. Could be a nice way to create an extremely flat LCD projection TV.”


Und damit das auch in Deutsch hier verständlich gemacht wird: Es handelt sich um eine neue Technologie um möglichst flache Displays herzustellen. Dabei wird die Bildfläche nicht wie üblich direkt frontal/oder von hinten (Rückprojektion) von einem LCD Projektor angestrahlt, sondern von der Seite. Und zwar genau auf die Kante des Displays (siehe Bild). Das Bild wird dann in diesem Display entsprechend den dazustellenden Punkten nach vorne reflektiert… bisher habe ich nur Illustrationen und ein paar Papers (siehe Quelle 1) dazu gesehen… aber klingt wirklich ziemlich interessant. Sollte man im Auge behalten. Denn ich will endlich mein big-ass-tv !


Quelle 1: http://www.engadget.com/entry/1234000400021458/
Quelle 2: http://www.camfpd.com/

No Comments

VIVA stirbt.

es scheint soweit. VIVA stirbt. Als Marke. Als Sender. Als ernstzunehmende einzige Alternative zu pimp-my-MTV.



“Allein weil man auf einem weiteren Kanal Klingeltöne, Handylogos und mobile Spiele bewerben kann, bleibt VIVA für MTV sehr sinnvoll. Für den Zuschauer allerdings stirbt der Kölner Sender im Januar: Sarah Kuttner und ihre Show, die Nachmittagssendung „Interaktiv“ und die „VIVA News“ sind nur einige der Formate, die gestrichen werden. Es bleibt: Ein Sender ohne Gesicht – und Gesichter.”


Und um es noch dramatischer zu machen: Hier der Clip “die letzten Sekunden von Viva-Zwei


Quelle: http://www.dwdl.de/conpresso/aufmacher/detail.php?nr=11269&kategorie=aufmacher

3 Comments

Schillerstrasse t├Ąglich ?

hmm. Wie ich gerade lesen muss ist ab Dezember geplant, das die “Schillerstrasse” – also diese Impro-Sendung auf Sat.1 – täglich gesendet werden soll.



Na ich hoffe mal, das das nicht der Tod für das wirklich nette neue Format ist.


Auch Improvisation kann stressig werden.


Quelle: http://www.sat1.de/comedy/schiller/

1 Comment

pr0tzer



wenn Herr Heil mit seiner Sammlung protzt, darf ich nicht nachstehen….

No Comments

“Wir werden Schmidt durch Einsparungen vor allem bei Sportrechten finanzieren.”

ARD und Harald Schmidt sind sich einig. Die neue Sendung von “Dirty-Harry” kann also kommen.


“Die Sendung unter Federführung des WDR wird jeweils 30 Minuten lang sein und vor Publikum aufgezeichnet. Mit von der Partie sind Schmidts Counterpart Manuel Andrack und eine “ARD-Showband”, von Helmut Zerlett ist allerdings keine Rede. Harald Schmidt wird darüber hinaus regelmäßig auch in den Hörfunkprogrammen der ARD-Sender auftreten. “


Aber Ärger ist im Anmarsch, denn der “Scheibenwischer” soll wegen Schmidt´s neuer Sendung und dem Sendetermin selbiger um 30 Minuten nach hinten verschoben werden:


“Auf diesem Sendeplatz lief allerdings bisher an zehn Donnerstagen im Jahr der “Scheibenwischer”, der sich dadurch nach aktuellen Planungen um eine halbe Stunde auf 23:30 Uhr verschieben wird. Gegenüber dem “Tagesspiegel” bezeichnete “Scheibenwischer”-Erfinder Dieter Hildebrandt dies nun als “Provokation”. “


Quelle: http://dwdl.de/conpresso/medien-inhalte/detail.php?nr=10925

No Comments

Microsofties bei GIGA TV

Zwei der Besten aus der DPE Group von Microsoft waren bei NBC GIGA TV um dort ein bisschen über den GIGA Homepage Award zu sprechen.


Wer mehr zum Homepage-Award ansich wissen möchte und eventuell sogar mitmachen will, der möge sich doch zum theSpoke Homepage-Award Hub begeben.




Meine hochgeschätzten Kollegen Dirk und Uwe waren kürzlich bei GIGA TV zu Besuch und auch live im Fernsehen zu bestaunen. Anlaß war der GIGA Homepage Award. Natürlich hat unser Oberkameramann und Sharepoint-Guru Frank Fischer ein Video daraus gebastelt, das hier zu bestaunen ist. Viel Spaß!


Quelle 1: http://blogs.msdn.com/frankpr/archive/2004/11/12/256344.aspx
Quelle 2: http://de.thespoke.net/Hubs/Hubs_Hub.aspx?categoryid=1645&cat=2

No Comments

“Bei Ihnen zu Hause werden gezielt Frauen verst├╝mmelt und Rentner mit Kn├╝ppeln erschlagen !”

Genau dies ist ein O-Ton aus der letzten Sendung “Frontal 21” (ZDF). Wer sich das ganze nocheinmal ansehen möchte, möge hier schauen.


Ziemlich krass ? Ja. Ziemlich. Und ziemlich weit am Ziel vorbei. Es ging den Redakteuren wohl darum mit allen Mitteln Stimmung gegen Computerspiele und die USK zu machen. Da wurden Ministerpräsidenten mit “harten Fakten und Material konfrontiert”. Und die sagten was die Redakteure hören wollten: “Produktion solcher Spiele gehört verboten!”, “Wir brauchen Zwischenergebnisse, wir müssen verbieten”.


Ich finde die Redakteure machen es sich da zu einfach. Es ist richtig und wichtig sich zu fragen wieso Blut-Fontänen in Prügelspielen notwendig sind. Jedoch sehe ich – bis auf die Tatsache das man dann eben eine “Ab 18”-Empfehlung aussprechen sollte – keinen Handlungsbedarf. Spiele-Hersteller produzieren Spiele die sich verkaufen lassen. Spiele mit derartigen Szenen lassen sich offenbar gut verkaufen. Jedes Verbot oder jeder Eingriff in diesen Bereich stellt für mich Zensur dar.


Der Beitrag von “Frontal 21” bringt dann aber noch weitere, für mich seltsame, Betrachtungen: “Die Kontrolle der Altersempfehlung wird auf die Verkäufer abgewälzt”. Wieso ? Sicherlich sollten die Verkäufer kontrollieren was die Kinder da eigentlich kaufen. Aber verdammt nochmal: Haben die Kinder denn keine Eltern ?


Wenn ich als 13 jähriger Jungspunt in den nächsten Mediamarkt gerannt wäre und hätte mir Doom 3 gekauft – sicherlich hätte ich es dort kaufen können. Aber dann ? Ich wäre nachhause gekommen und meine Eltern hätten sich doch arg gewundert was ihr Sohnemann da für Kram nachhause bringt.


Sie hätten sich gewundert woher ich das Geld dafür habe (ich habe als 13 jähriger, oder auch als 16 jähriger nicht mal eben 75 Euro aus dem Armel geschüttelt). Sie hätten sich gewundert mit was für Themen ich mich da so beschäftige.


Auch ich spiele heute gerne ab und zu mal einen Ego-Shooter, egal welcher Art und mit welchem Ziel. Jedoch entwickle ich mich doch deshalb nicht automatisch zum Massenmörder.


Natürlich hat “Frontal 21” das Beispiel vom Amok-Lauf in Erfurt gebracht. Der damalige Amok-Läufer habe mit Computerspielen zuhause das Zielen geübt. Gequirlter Unsinn ! Der Typ war in einem Schiess-Sport-Verein. Der war bestens an echten Waffen ausgebildet. Wer da irgendwelche Computerspiele als Grund heranzieht, der weiss das entweder nicht, oder überschätzt das Thema “Gewalt in Computerspielen” deutlich.


Mich würde ja brennend interessieren wie meine Leser darüber denken und ob ich überhaupt rübergebracht habe wie ich drüber denke ­čśë

No Comments

Harald kommt zur├╝ck !

Ich brauch dringend Blog-Software auf meinem Handy…denn als ich gestern die Nachricht las wollte ich es eigentlich sofort bloggen…


Harald Schmidt kommt am 23. Dezember zurück auf den Bildschirm !


DWDL berichtet hierzu:
Nach übereinstimmenden Medien-Berichten geht jetzt alles ganz schnell: Bereits am 23. Dezember, in weniger als zwei Monaten und auf den Tag genau ein Jahr nach seinem effektvollen Abtritt bei SAT.1, kehrt der wohl meistvermisste Mann der deutschen Fernsehunterhaltung im späten Abendprogramm des Ersten auf den Schirm zurück.


Bleibt mir nurnoch zu sagen: JUCHU!! Schön das seine kreative Pause beendet scheint.


Quelle: http://dwdl.de/conpresso/medien-inhalte/detail.php?nr=10352&kategorie=medien-inhalte


No Comments

N├Ąchtliche Fernseherfahrungen

Depeche-Mode-Fans kommen dieses Wochenende so richtig auf ihre Kosten. Gerade hat Sat1 ein Konzert gezeigt (Nachdem VIVA schon den ganzen Abend lang das Gleiche tat.).


Soweit eine schöne Sache. Allerdings habe ich mich die ganze Zeit gefragt, warum ständig ein Werbebanner mit dem Hinweis eingeblendet wurde, dass Jeannette Biedermann (die, die bei ProSieben so in die Pfanne gehauen wurde) nun endlich in ihrer ersten Filmrolle zu sehen ist. Und zwar (vermutlich) in einem dieser grottenschlechten und unendlich doofen Fernsehkomödien, die so brav und vorhersehbar sind, dass man das Ende kennt, bevor man auch eine Sekunde gesehen hat.


Dass nach jedem zweiten Song ne Klingeltonwerbung kam, ist man ja mittlerweile schon gewöhnt.


Nach dem Konzert stellte irgendsoein Praktikant von Sat1 die Tourtermine von mir völlig unbekannten Interpreten vor, sich mit Lobeshymnen überschlagend (Als ob es nur Gutes auf der Welt gäbe.). Die Stimme von dem Typen erinnerte mich zudem stark an die bekloppte Radiowerbung von diesem Elektroheizungbauer (ich glaube Evolit), wo man sich ohnehin fragt, ob die das mit Absicht so dämlich gemacht haben.


Aber ansonsten ist alles ok.


Jens Heymann

No Comments

Anke┬┤s Tisch

├╝brigends. der Tisch von Frau Engelke steht schief. Sollte man unbedingt gerademachen wenn Harald dann wiederkommt.

No Comments

Windows XP Media Center 2005


Bill Gates hat heute die neue Media Center Version vorgestellt… schick schick… aber ich find das das Bild ein bissel nen Grünstich hat… liest hier zufällig ein Profi-Fotograf mit und kann eventuelle Farbverfälschungen erklären ?



…also ich find ja, das das Bild viel zu grün ist…


Quelle: http://www.microsoft.com/presspass/features/2004/oct04/10-12ExperienceMore.asp

1 Comment

Windows Media Center Badezimmer Erweiterung


Das ist sie. Die Erweiterung die wir alle brauchen. Was ? Das sieht aus wie ein Xbox Controller ? … na es ist ja auch einer. Ein Xbox Controller mit nem draufgeschraubtem TFT…. und dran hängt nen Windows Media Center.


Gebaut hat das ein lustg´er Mensch der auch auf der Toilette sein Mediacenter PC fernsteuern wollte….stell sich die Frage wie viele Stunden er so am Tag auf der Toilette verbringt….


“No, not really. What I have done is repurposed a Xbox controller w/ built in LCD as a second display and controller for the Media Center PC in my bedroom. This allows me to change songs, pause, change volume etc.. without leaving the bathroom. I use it while reading a book in the bathtub. I would not recommend it for DVD or TV viewing as the screen is very small. I suppose it would suffice for TV programs where the image is not that important like a news program. “


Quelle: http://www.ghettohardware.com/articles/mcebathroom/

No Comments

VDR-Webapplikation Teil 1: Datenstrukturen f├╝r die EPG Daten

EPG heisst mit erkennbar englischem Einschlag “Electronic Program Guide”… neudeutsch für ne elektronische Fernsehzeitschrift.


Der von mir verwendete VideoDiskRecorder legt diese von den Sendern ausgestrahlte Sendungs-Information in Form einer Textedatei ab. Das Format ist recht einfach aufgebaut und so ziemlich einfach zu parsen.


Hier mal ein kurzer Auszug aus der man-Page des VDR:

“The file epg.data contains the EPG data in an easily parsable format. The first character of each line defines what kind of data this line contains.
The following tag characters are defined: C channel_id channel_name

E event_id start_time duration table_id
T title
S subtitle
D description
e
c”


so…let´s not stand on ceremony, let´s start the show:


1. Strukturen schaffen: Datenstrukturen fürs EPG



Eine (noch) recht einfache Struktur: Eine Tabelle für die Sender: “channel” und eine Tabelle für die Sendungen auf diesem Sender: “epgData“. Beide Tabellen sind über eine Relation miteinander verbunden. Diese Relation wird über den “channel_string” hergestellt. In Zukunft wird diese Datenstruktur noch erheblich erweitert werden (schon im nächsten Teil des Berichts) um so die Anforderungen nach und nach zu erfüllen.


Also fix ne Parser Klasse dafür geschrieben:



Die parseEPG Klasse erledigt den Job schnell und in ersten Tests auch zuverlässig. Sicherlich gibt es da noch eine Menge zu erweitern, denn die Daten werden noch nicht weiterführend interpretiert (Unix Datums-Konvertierung usw.), aber da gibts ja noch in Zukunft genug Gelegenheit. Es gibt momentan noch eine Demo Methode “DEMO_OutputData()” welche zu Demonstrationszwecken einmal zeigt wie Relations zwischen Daten in .NET realisiert werden können. Weitere Methoden gibt es nicht, diese werden in Zukunft implementiert.


Die parseEPG Klasse ist einfach zu handhaben:


parseEPG.parseEPG epg_Parser = new parseEPG.parseEPG(“\\vdr\epg\epg.data);
epg_Parser.parse_EPG();


Nach diesen zwei Zeilen liegen die EPG Daten schon fertig geparst in obiger Datenstruktur und man kann eine der Demonstrations-Ausgabe-Methoden benutzen:


Console.Write(epg_Parser.getXMLEPG());


Das Produkt dieses Teils ist eine Command-Line Applikation geschrieben in C#. Dieser Applikation übergibt man als Parameter den Pfad+Dateinamen der epg.data-Datei und erhält als Ausgabe die Daten im XML Format. Die Ausgabe ins XML Format ist momentan einfach nur Spass und wird auch in Zukunft wohl nicht genutzt werden ­čśë Aber man kann sich wenigstens etwas vorstellen darunter.


Das ganze habe ich auch direkt für den interessierten Leser zum Download bereit. Ich stelle diese und die zukünftigen Entwicklungen unter diese BSD ähnliche Lizenz.


Download: EPGDataParser.zip (22,2 KB)

No Comments

dAnke Sat.1

yeah. it´s done !

No Comments

Wissen der Welt.

“Die Welt ist heute ein bisschen laggy!”


(NBC Giga Games)

No Comments

got it !!!!

Nach einigen Jahren des Suchens und Nicht-Findens ist es heute soweit gewesen.


Ich habe den Video-Clip meiner Träume digital gefunden.


BIS – Eurodisco



Quelle: http://www.clipland.com/Summary/701007287/Bis-Eurodisco.html

No Comments

neue eBay Werbung

hmm… Wer wie was, der die das, wieso weshalb warum ? Wer nicht fragt bleibt dumm !


Muss bei der aktuellen Musik des eBay Werbespottes nur ich an die Sesamstrasse denken ?


Sehr sehr mysteriös.

No Comments

VDR

er ist endlich offiziell fertig. Mein digitaler Videorekorder. Eigentlich ein Rechner mit einer Festplatte. Aber wie mans sieht: Er steht ohne Monitor und Tastatur in einer Ecke mit der Sat-Schüssel direkt verbunden und mit einem weiteren Kabel Richtung WLAN Accesspoint.


Im WLAN ist der Videorekorder dann über zwei Wege verfübar. Programmiert werden die Aufnahmen über ein Webinterface. Live-TV schauen geht per Live-Stream. Die Aufnahmen selbst kann man auch per Stream/Dateifreigabe am PC anschauen (sind ja normale MPEG2 Dateien) oder man benutzt in Zukunft den noch von mir zu schaffenden “Thin-Client” benutzen um direkt an einem der Fernseher die Aufnahmen anzuschauen.


Höchstwahrscheinlich werde ich eine Xbox zu einem solchen “Thin-Client” umbauen.



Benutz wird hierfür ein minimal Debian (unstable) + VDR 1.3.12 + streamdev 0.3.3pre3.


Auf der Xbox wird vorraussichtlich auch ein Xdebian oder Gentoox verwendet werden.


Quelle 1: http://www.debian.org
Quelle 2: http://www.cadsoft.de/vdr
Quelle 3: http://www.kordecki.de/vdr/html/splugstreamdev.html

No Comments

Split-Screen Werbung

hmm..also nicht das ich absichtlich RTL 2 schauen würde..okay.. eigentlich doch. Ich wollte sehen was die wackeren Polizisten meiner Zeit für Kater-Karlo´s von der Strasse fangen.


Jedenfalls lief da diese Polizei-Doku-Soap-Reality-Mixtur. Und mitten in der Sendung machts *WUSCH* und das Polizei-Konglomerat wurde ganz klein, die Werbung ungefähr 2/3 bildschirm-gross. Meine eh schon (statistisch bewiesen) kurze Aufmerksamkeitsspanne von wenigen Sekunden wurde nun arg strapaziert. Denn neben der Tatsache das nun deutlich im Vordergrund gedrängt Werbung meinen Konsum-Trieb anheizte, lief die Polizei-Mixtur fleissig weiter. Es wurde einfach der Ton von Polizei-Funk auf Werbung umgeschaltet…2/3 des Bildschirms annektiert und zu allem Überfluss die eigentlich geschaute Sendung weiterlaufen gelassen. Nach immerhin einem Spot machts wieder *WUSCH* und die Polizisten fangen wieder Bösewichte.


Was soll das denn ? Wann kommen Werbe-Banner (1/3 des Bildschirms oder mehr)


Der Verfall Fortschritt gab uns Viva-Plus und seine Laufbänder Crawls. Bringt er uns jetzt auch die von RTL in Formel 1 Übertragungen vielgerühmte “Split-Screen-Werbung” ?


Ich als Konsument fühle mich da völlig überfordert.


Übrigends werden wir alle von NBC Europe manipuliert. Und zwar unterbewusst.


Die machen nämlich ab und zu mal Werbung für “RTL Shop”… weil die sich irgendwie..ach zu kompliziert. Jedenfalls kurz nach der Werbung, in der Blende zum eigentlichen NBC Programm zurück. Da wird für genau 2 Halbbilder (also exakt 1/25igstel Sekündchen) eine böse – ich möchte sagen garstige Manipulation am Zuseher vorgenommen. Ich protestiere aufs heftigste: Ich prangere das an !


So. Mein Wort zum Montag.

No Comments

Kastenbrot !



Quelle: http://www.wh-og.hs-niederrhein.de/~docx/blog/entry.php?id=01728

No Comments

We are the Champions

das beste an der Fussball EM war ja wohl, das diesmal *NICHT* “We are the Champions” von Queen gespielt worden ist: Eine Wohltat !

No Comments

SPOILER: Season 3 von Enterprise ist zuende…jetzt mit: Scott “Quantum Leap” Bakula und Jefferey “deus ex machina” Combs

“UAHHHHHH!!!
Die Produzenten ham ‘ne Macke. Das ganze Universum vom Enterprise ist ein Tummelplatz von Continuityfehler und Unfug.


Angefangen davon das Linguistik nun wirklich wenig mit Kryptographie zu tun hat. Man stelle dich das mal vor: Da plant eine den Menschen uerberlegene Rasse die Uebernahme der ultimativen Superwaffe und weiss das sie Probleme mit der Verschluesselung bekommen werden. Und was machen die Jungs? Klauen das Ding trotzdem und verlassen sich darauf das der Kommunikationsoffizier der unterlegenen Spezies das Ding knackt. Nie im Leben! Und der Hinweis das Hoshi so gut Aquatic kann iss auch hohl. Wenn den Reptilians die Sprache halt zu schwer iss sollnse den Code der
Aboreals oder Humans brechen… Wobei, wollten die jetzt den Startcode entziffern oder das System knacken. Irgendwie wird mir einfach ned klar was die wollten. Den Code knacken ist einfach Schwachsinn, der wird ja kaum auf dem Ding gespeichert sein. Und dafuer das Ding ohne Code zu knacken braucht man keine fremden Sprachen. Und wenn doch, dann nimmt man sich die leichteste


Dann weiter mit der Frage warum die Spaehren nicht zumindest minimale Bewaffnung haben. Wenn ich ‘ne feindliche Uebernahme eines fremden Universum planen wuerde waer dies das erste was ich tun wuerde. Zumal wennsch in die Zukunft schauen koennte.


Das mit den Zeitreisen iss einfach ein daemliches Mittel um Spannung zu erzeugen. Mir iss ja klar das Scott “Quantum Leap” Bakula mit sowas Erfahrung hat, aber was hat dieser exzessive Gebrauch in Enterprise verloren. Spannung erzeugt man durch halbwes konsistente Handlungsfaeden. Nicht durch Spezialeffekte und zeitwandelde
plot-devices…falls jemand ein deutsches Wort fuer plot-device haben sollter, her damit ­čÖé


Und wer hat Jefferey “deus ex machina” Combs aka Shran eigentlich gerufen? Kann der Kerl Gedanken lesen und kommt immer wenn Archer in der Patsche sitzt oder den Schreiberlingen nix mehr einfaellt? Ein bisserl Erklaerung wieso weshalb warum waere schon nicht schlecht. Zumindest mir waeren wesentlich glaubwuerdigere Methoden im Kampf gegen die Superwaffe eingefallen.


Wo ich schon mal beim Kampf gegen den Planetkiller bin, warum ham die Reptilians ned a weng mehr als _ein_ Schiff zum Schutz von dem Ding mitgeschickt? Also wenns mir um die Zukunft meiner Rasse ginge wuerde ich alles was ich habe in die Wagschaler werfen. Knausern kann ich wenn ich tot bin.


Und, und, und….


Zuguterletzt noch die schon in Stargate bis zum Erbrechen vorgetragene Hymne von Ameri^WMenschheit, Menschheit ueber alles…ich kanns ned mehr hoeren.”

No Comments

Confirmed: es wird eine 4. Staffel von “Enterprise” geben

w00t !


“Viele Anhänger von “Star Trek: Enterprise” haben dem heutigen Tag entgegengefiebert. Nach den täglich neuen Gerüchten und Spekulationen der letzten Wochen, ist es nun offiziell: “Star Trek: Enterprise” geht in eine vierte Staffel, dies hat der US-Sender UPN bei seiner heutigen Vorstellung des Programms für den Herbst 2004 bekanntgegeben. Allerdings wird die Serie auf den Freitag Abend verlegt und eine Stunde später als bisher ausgestrahlt werden, dieser Sendeplatz gilt allgemein als ungünstig für Serien die auf die Zielgruppe der 18-29 jährigen angewiesen sind. Warum “Enterprise” auf den Freitag verlegt wurde, welche Chancen sich UPN damit ausrechnet und wieviel Episoden die vierte Staffel umfassen wird, erfahren Sie in kürze.”


Quelle: http://www.treknews.de/treknews/newspro-treknews/static/108506606429620.php

No Comments

Anke sp├Ątnachts

ich zitiere einfach kommentarlos raven….entspricht meiner Meinung:


“Aus, aus, aus…das Spiel ist aus! Das soll der Ersatz, die Nachfolge von Harald Schmidt sein? Fades, hölzernes Pseudomoderatorengetue, ein Aufguß aus “Danke Anke” und “Ladykracher”, dazu ein paar Gäste vom SAT1/RTL/PRO7 Ich-besuche-Dich-Du-Mich Karrussel, gewürzt mit ein paar lauen, hämischen Witzchen auf Kosten anderer TV-Menschen. Anke Late Night ist für mich nach einer halben Stunde Anke’s Last Night.”


Quelle: http://rabenhorst.blogg.de/eintrag.php?id=388

2 Comments

MACGYVERISMS


M A C G Y V E R I S M S



“Some of the information contained in this document has the potential to cause serious injury or damage. The writers, compilers, and distributors of this document are not responsible for any injuries or damage resulting from the attempted reproduction of any of the ideas or concepts contained herein. Such attempts at reproducing these “MacGyverisms” are irresponsible and potentially injurious, and are not recommended. The purpose of this document is to inform and entertain.”


Quelle: http://www.concentric.net/~jjdippel/macisms.html

No Comments

hmm…

“…und schliesslich kann sich noch McDonalds im ersten Quartal über fette Gewinne freuen…”


weiss die “sensible Tina” das ?


Quelle 1: N24 TV
Quelle 2: http://www.argh.de/item01302.php

No Comments

DScaler und seine Capture F├Ąhigkeiten…

hmm… hab mich mal durchgerungen und mein Lieblings-TV-Guck-Programm auf die aktuellste Version upzudaten…


DScaler funktioniert wie gewohnt…aber endlich wurde die Aufnahme Funktion gängig gemacht. Dieses Programm schafft es nun endlich in voller PAL Auflösung den Kram auf die Platte zu spülen…jippiieehh…


Quelle: http://www.dscaler.org

No Comments

ERWACHET !

hach, wo wir gerad beim Thema sind… mir wurds ganz nostalgisch ums Herz… und ich bin über meinen Viva-Zwei Bilderordner hergefallen….



viva2_big.jpg (37,91 KB)

No Comments

Viva Media AG rutscht ins Minus: YEAH … sie sollen f├╝r VIVA-ZWEI bluten !

ich hab es der Viva Media AG sehr übel genommen das mein damaliges Lieblings-Betätigungsfeld (Viva-Zwei) dicht gemacht worden ist… die Qualität der Musik-Sender hat gesamtheitlich gelitten…und zwar nicht zu knapp… schön zu sehen das das Mainstream-Konzept nicht aufgeht.


“Die Viva Media AG hat das Geschäftsjahr 2003 mit einem minimalen Umsatzwachstum von knapp einem Prozent auf 114 Mio. Euro abgeschlossen (2002: 113 Mio. Euro). Das Konzernergebnis lag dagegen mit einem Minus von 42,3 Mio. Euro deutlich unter dem des Vorjahres. Im Geschäftsjahr 2002 hatte Viva Media noch einen Nettogewinn von 0,9 Mio. Euro ausgewiesen. Der Verlust beim EBIT belief sich auf 27,2 Mio. Euro. Im Vorjahr war ein positives Ergebnis von 18 Mio. Euro erwirtschaftet worden.”


Quelle: http://dwdl.de/article/1080723046/

No Comments

GEZ zahlen lohnt sich doch: Zuschauer entsetzt: NDR zeigte Pornofilm



Hmm ­čśë … also höchst interessant…


“Zuschauer entsetzt: NDR zeigte Pornofilm


Oha, was war denn das? Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) zeigte am vergangenen Sonntag den Film “Romance” und sprengte damit sämtliche Tabus und moralische Grenzen dessen, was im TV an Sexszenen gezeigt werden darf. Der Film glich einem Hardcore-Porno und schockierte zahlreiche Zuschauer.”


“Was nach einem hochkulturellen Werk mit Anspruch klingt und es nach Angaben des NDR auch sein sollte, entpuppte sich jedoch als waschechter Pornofilm: Männer mit erigierten Penissen onanieren, während sie einem Paar beim Liebesakt zuschauen. Immer wieder primäre Geschlechtsmerkmale in Großaufnahme und zahlreiche brutale Sado-Maso-Sex-Praktiken. Mittendrin: Rocco Siffredi, einer der bekanntesten männlichen Pornostars in Europa.”



3 Comments

gesehen: Codename Linux (Arte)

boah wasn scheiss B-)


“mit Windows 3.0 ist Microsoft auf dem Weg zur Weltherrschaft”…


“Linus hat gelernt als Guru in der Öffentlichkeit aufzutreten”…


wer auf Sinnlosen Bla Bla steht der is bei diesem Machwerk richtig…. ich zitiere einen geschätzen Kollegen aus einer internen Newsgroup:


“ajo, habs ausgemacht als die open-source hippies angefangen habn zu singen und zu tanzen.”
(hoosiak)

2 Comments

aus Hobbythek wird Hobbythek-Show

also allen zum Trotz: Diese Sendung ist einfach göttlich. Aber warum wird an einem seit 30 Jahren ausgezeichnet funktionierendem Konzept herumdilletiert ?


Jedenfalls läuft die Sendung weiter. Jippiehh… – gibts eigentlich irgendwo ein Video Archiv von allen Sendungen, wäre doch mal genial – genug Plattenplatz gibts bestimmt .


Quelle: http://www.hobbythek.de/dyn/16426.phtml

No Comments

Simon Kr├Ątschmer ├╝ber Sex im BigBrother Haus


ich mag BigBrother nicht. Aber dieser Artikel ist einfach zu geil um ihn der Welt vorzubehalten:


kleine Kostprobe:


“Wie wird das alles enden? Wird das “RTL II”-Team bald bewaffnete Wachen um das Haus postieren, um das gegenseitige Bespringen durch gezielte Blattschüsse unter Kontrolle zu halten? Oder müssen wir demnächst live und in Farbe mit ansehen, wie das Geschlecht von Sascha M. nach wochenlanger Anspannung spontan explodiert? Nur die Zeit wird es zeigen … und davon gibt es im “Big Brother”-Haus zum Glück mehr als genug! “


Quelle: http://dwdl.de/article/1078781188/

1 Comment

Harald Schmidt: Marcel-Reich-Raniczki



GROSSARTIG ! Das war meines Erachtens heute auf N24 eine der besten Folgen der Harald Schmidt Show. Neben der Tatsache das ich Marcel-Reich-Raniczki absolut super finde… aber wie Harald Schmidt ihn parodiert … genial !

No Comments

Ausf├╝hrliche Erkk├Ąrung zu den Enterprise Credits


Schon in einigen Newsgroups konnte ich die Frage lesen: “Was genau bedeuten die ganzen Sachen in den Enterprise Opener-Credits ?”



Endlich wird diese Frage erschöpfend geklärt. Einfach hier klicken.


Quelle: http://www.startrek.com/startrek/cda/html/images/feature/docs/ent_open/timeline_begin.html


No Comments

Haaalloooo Echo…


der Echo wurde am Samstag Abend wieder verliehen… und die Show war grausam:


“Doch anders als zum Beispiel bei den Grammys mussten die gewöhnlichen Zuschauer mit einem Platz weit hinten vorlieb nehmen. Ausgenommen eine kleine Auswahl von Fans, die direkt vor der Bühne platziert wurden. Dies war zwar auch im vergangenen Jahr schon der Fall, doch gerade in diesem Jahr wurde deutlich, welch Fehlentscheidung die Sitzverteilung darstellt.

So freuten sich die Gewinner der ausgelobten Preise zwar in der Regel enorm über ihren Auszeichnung, doch gejubelt wurde nur in den hintersten Reihen der Riesenhalle: Mit gelangweilter Gelassenheit und Höflichkeitsklatschen vermittelten die Promis im Blickfeld der Kamera nicht gerade Glanz, Glamour und die große Inszenierung.”

“Überhaupt haperte es mit der Inszenierung: Tonprobleme machten vor Ort im Saal und auch bei den Fernsehsignalen zu schaffen. Die größte Panne blieb den Fernsehzuschauern allerdings noch erspart. Dank der verzögerten Ausstrahlung der Echo-Verleihung sahen die TV-Zuschauer nicht, wie Anastacia gleich zweimal singen musste, wie die “Bild”-Zeitung berichtet.”


Quelle: http://dwdl.de/article/1078617695/

No Comments

ARD und ZDF k├╝ndigen digitale Kabeleinspeisung

Oh Mann…


Am Freitag haben ARD und ZDF den Digitalvertrag mit dem größten deutschen Kabelnetzbetreiber gekündigt
Die Verhandlungen von ARD und ZDF mit der Kabel Deutschland GmbH (KDG) zur Verbreitung der digitalen öffentlich-rechtlichen Angebote in den KDG-Breitbandkabelnetzen sind gescheitert. ARD und ZDF haben deshalb einen bestehenden Vertrag aus dem Jahre 2003 zur digitalen Kabelweitersendung gekündigt. Die öffentlich-rechtlichen Anbieter gestatten der KDG jedoch, die digitalen Bouquets zunächst bis 31. März 2004 weiter zu verbreiten.”


Quelle: http://dwdl.de/article/1077444189/

No Comments

Update: Giga Moderatoren moderieren bei Tele5

“Jetzt steht aber definitiv fest: Sowohl Alexandra Polzin als auch Simon Krätschmer moderieren demnächst bei Tele 5 und NBC Europe. Von Montag bis Donnerstag sind sie bei NBC Europe in Düsseldorf vor der Kamera, von Freitag bis Sonntag bei Tele 5 in München. Dies teilte das Management mit.”


Quelle 1: http://dwdl.de/article/1077213353/
Quelle 2: NBC ” Giga Games” Moderatoren moderieren Big-Brother ?

No Comments

Kenseth fights off Kahne to win at Rockingham

Ach verdammt…




“Matt Kenseth shrugged off NASCAR’s new points system — partially designed because he won just one race last season en route to the series championship — by nipping rookie Kasey Kahne at the finish line of North Carolina Speedway on Sunday to win the Subway 400, his first victory in nearly a year. “


Standings: http://www.nascar.com/races/cup/2004/2/data/results_unofficial.html
Quelle: http://www.nascar.com/2004/news/headlines/cup/02/22/bc.car..nascar.rockingham.ap/index.html

No Comments

Streaming Download Project: Windows Media Streams auf Festplatte speichern

“In case you ever wanted to save a local copy of that streaming movie trailer or funny video a friend sent, there’s a neat little program called SDP (Streaming Download Project) Receiver which allows you to do this. Best of all, it’s freeware. “



What is MMS?
MMS or ‘ Microsoft Media Server ‘ protocol is Microsoft’s proprietary network streaming protocol. Microsoft has never released a specification to describe how MMS actually works, yet it is extensively used by their Microsoft media player software. MMS protocol can be used on top of TCP and UDP transport protocols over any network medium. Its primary use is to stream live or prerecorded audio and video content to your computer without any need to download a file before playing.


Who and what is SDP ?
SDP or the Streaming Download Project is a small dedicated team of independent software coders. We are a nonprofit team with only one goal – understanding (and documenting) MMS fully. Our resulting implementation of our MMS document has lead to the development of a MMS streaming receiver for windows media streaming. So now, not only can you view the streaming media in preview mode, SDP receiver downloads (or copies) the stream to your hard disk. This cannot be achieved with a standard Windows Media player.
We believe our project to be the only one of its kind in the world (or at least the first of many!) with other MMS developers using our findings as a basis for their own code implementations. Of that we are proud and glad to be of service. We are always open to comments and feedback and of course your own findings and information on MMS are welcome.


Remember, SDP can now download the following protocols, not just mms:
Http v1.0 streaming protocol,Http progressive (simple http download) and of course: mms, mmst and mmsu over both TCP and UDP transport protocols.The current version of SDP (2.0.0) does not support RTSP streaming. This will be featured in the next release.”


Quelle 1: http://sdp.ppona.com/
Quelle 2: http://weblogs.asp.net/fmarguerie/archive/2004/02/17/74799.aspx

No Comments

HD TV… so langsam kommt da Bewegung rein, aber viel zu langsam


Endlich ist Euro1080 an den Start gegangen und sendet seit Anfang des Jahres. Aber das ist mir persönlich nicht wirklich ein Trost, wenn ich solche Beispiele sehe:



(Notiz: Das ist ein viertel der Auflösung von 1080p)


… da treten mir persönlich die Tränen in die Augen… aber nicht weil ich weinen muss, sondern weil meine Augen, dem Krebs nahe, immernoch auf einen 768×576 Bild mit 50 oder wahlweise 100 hz schauen… aua aua aua…


Die Beispiel-Filme zeigen was uns alle erwartet, und ich will das lieber früh als spät. Digital hin oder her, wir brauchen HD-TV. Wie beneide ich die Japaner um Geräte wie dieses:



(das ist ein Panasonic 1080i / 480p high definition display )


Wie durfte ich in der Medientechnik Vorlesung doch hören, wie der Professor abfällig über die armen Franzosen, Amerikaner und Japaner gesprochen hat… hatten die doch so Dinge wie NTSC, oder SECAM. Wir dagegen PAL. Da war die Welt noch in Ordnung.
HD-TV wurden dann von den Japanern erfunden. Und ich würde sagen: Volltreffer, versenkt.


Mal sehen was in Zukunft in Deutschland und Europa mit HD-TV passiert. Ich hoffe das Beste.


Quelle 1: http://www.euro1080.tv/
Quelle 2: http://www.wmvhd.com/
Quelle 3: http://www.mscomputer.com/electronics/tv_60pp9202.htm
Quelle 4: http://en.wikipedia.org/wiki/NTSC
Quelle 5: http://en.wikipedia.org/wiki/SECAM
Quelle 6: http://en.wikipedia.org/wiki/PAL
Quelle 7:
http://en.wikipedia.org/wiki/HDTV

No Comments