Archive for category Work

Webbrowser für die Xbox

juchu. endlich in richtig schnuckeliger Version:



“Features



  • Easy and quick user control via pull-down menu in both text and graphics mode, in 25 languages.
  • HTML 4.0 support (without CSS)
  • HTTP 1.1 support
  • Tables, frames in both graphics and text mode, builtin image display in graphics mode
  • Builtin image display for GIF, JPEG, PNG, XBM, TIFF in graphics mode
  • Anti-advertisement animation filter in animated GIFs
  • Javascript support with full user control over script run (currently disabled)
  • Bookmarks
  • Background file downloads
  • Automatic reconnection in case of TCP connection breakdown
  • Keepalive connections
  • Background (asynchronous) DNS lookup
  • 48-bit high-quality image gamma correction, resampling and Floyd-Steinberg dithering in all color depths.
  • Font resampling (antialiasing) for virtually unlimited pitch range, LCD optimization of fonts and images.
  • Builtin fonts in the executable without reliance on any fonts installed in the system
  • User-adjustable menu, HTML font size and image zoom factor.
  • User-adjustable display gammas (red, green, blue), viewing-condition correction gamma and precise calibration of both monitor and Links on a calibration pattern

These additional features come from Sergey’s Karpov’s links-hacked (see its homepage for details):



  • Tabbed browsing
  • HTTP Auth
  • HTTP Proxy Auth
  • Blocking of selected images
  • Cookies saving
  • New options system
  • Full-text selection
  • Forward history
  • Extended and configurable ‘toolbar’
  • Configurable ‘mini-status’
  • Some small but useful improvements
  • Modularized font subsystem
  • Dialogs shadows and borders “

Quelle: http://ysbox.online.fr/

No Comments

On the first day of Christmas my true love gave to me: Programmieren für Junkies

Also; höchst interessant das ganze; da scheint jemandem so richtig langweilig gewesen zu sein:


#include
main(t,_,a)
char *a;
{
return!01,t<_?main(t+1,_,a):3,main(-94,-27+t,a)&&t==2?_<13?
main(2,_+1,”%s %d %d\n”):9:16:t<0?t<-72?main(_,t,
“@n’+,#’/*{}w+/w#cdnr/+,{}r/*de}+,/*{*+,/w{%+,/w#q#n+,/#{l+,/n{n+,/+#n+,/#\
;#q#n+,/+k#;*+,/’r :’d*’3,}{w+K w’K:’+}e#’;dq#’l \
q#’+d’K#!/+k#;q#’r}eKK#}w’r}eKK{nl]’/#;#q#n’){)#}w’){){nl]’/+#n’;d}rw’ i;# \
){nl]!/n{n#’; r{#w’r nc{nl]’/#{l,+’K {rw’ iK{;[{nl]’/w#q#n’wk nw’ \
iwk{KK{nl]!/w{%’l##w#’ i; :{nl]’/*{q#’ld;r’}{nlwb!/*de}’c \
;;{nl’-{}rw]’/+,}##’*}#nc,’,#nw]’/+kd’+e}+;#’rdq#w! nr’/ ‘) }+}{rl#'{n’ ‘)# \
}’+}##(!!/”)
:t<-50?_==*a?putchar(31[a]):main(-65,_,a+1):main((*a=='/')+t,_,a+1)
:0“!ek;dc i@bK'(q)-[w]*%n+r3#l,{}:\nuwloca-O;m .vpbks,fxntdCeghiry”),a+1);
}


ergibt das komplette Gedicht: “On the first day of Christmas my true love gave to me” – alle 12 Strophen B-)


man man man.


Quelle: http://www.programmierer-board.de/phpBB2/viewtopic.php?t=84177

No Comments

neues Google Feature geht online (US Only)

“Google Local integrates yellow pages-style information right into your search. Search for pizza 90210 or macaroni stanford, ca and up will pop a little compass with a couple results. Click the compass, and you’ll get a full listing of nearby results, with distance, maps, directions, related web pages, phone numbers, and more. You can narrow it down by category and distance, and look at a map of all the results.

Google’s really done a nice job of combining various sources of information for this service.”


Quelle: http://google.blogspace.com/archives/001186


No Comments

GUIdebook

eine Seite mit echtem Mehrwert: tonnenweise Infos zu vergangenen, aktuellen und kommenden GUI´s….


“Welcome to guidebook, a website dedicated to preserving and showcasing as many Graphical User Interfaces as possible.”


Quelle: http://www.aci.com.pl/mwichary/guidebook/index

1 Comment

wer hat nich auch schonmal …

… nach einer Information gesucht die er die letzten Wochen garantiert schonmal gesehen und im Kopf registriert hat, aber keinen Link dahin gespeichert hat ?


Die Lösung wird gerade von ein paar Forschern entwickelt. Das ganze nennt sich momentan “Stuff i´ve seen”. Im Grunde handelt es sich im eine Software die ständig mitläuft und protokolliert was so an des Benutzers Augen vorbeifliegt. Ganz schön kritisch werden da viele sagen: Seh ich genauso. Aber in meinem Arbeitsumfeld kann so eine Technologie schon unheimlich helfen… ich jdf. sehe dem ganzen sehr offen entgegen. Mal schauen was es erste Software zum Ausprobieren gibt.


Quelle 1: http://portal.acm.org/citation.cfm?id=860451&dl=ACM&coll=portal
Quelle 2: http://research.microsoft.com/~sdumais/siscore-sigir2003-final.pdf

No Comments

aus Hobbythek wird Hobbythek-Show

also allen zum Trotz: Diese Sendung ist einfach göttlich. Aber warum wird an einem seit 30 Jahren ausgezeichnet funktionierendem Konzept herumdilletiert ?


Jedenfalls läuft die Sendung weiter. Jippiehh… – gibts eigentlich irgendwo ein Video Archiv von allen Sendungen, wäre doch mal genial – genug Plattenplatz gibts bestimmt .


Quelle: http://www.hobbythek.de/dyn/16426.phtml

No Comments

Wohnst Du noch oder microsoftest Du schon?

“Der größte Softwarekonzern der Welt hat auf der Cebit eine Ikea-Lounge eröffnet. Auf Klippan-Sofas hängt die Microsoft-Zielgruppe vor der Glotze, die in Wirklichkeit ein PC ist. Am Stand nebenan schwingen knapp bekleidete Damen die Hüften – willkommen in der Zirkushalle 1!”


Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,291442,00.html

No Comments

Virtual Server 2005 Beta Preview


Hmm…das dauert dann wohl doch noch ein bisschen bis die RTM auf dem Tisch liegt. Schade: Die 2004er Beta/Alpha/whatever funktioniert im Produktionsbetrieb ausgezeichnet.


“Because of the naming-convention change first unveiled by Bob Muglia at MMS 2004, the Virtual Server product previously tagged as ‘2004’, is now referred to as Virtual Server 2005. The first build of Virtual Server 2004 released to testers was v1.1.321, here’s a quick preview of one of the first builds under the 2005 name, v1.1.416. It’s unclear when Microsoft plans to make an updated version available on BetaPlace.

Virtual Server is Microsoft’s virtual machine (VM) solution that enables Windows servers to run multiple operating systems concurrently. Virtual Server enables simplified application migration, flexible server consolidation, and automated rapid deployment. Virtual Server represents a key deliverable on the Dynamic Systems Initiative (DSI) roadmap.

Overview of Changes:



  • Security enhancements – Virtual Server now uses file system access control lists (ACLs) to manage access to virtual machines, virtual disks, and virtual networks.
  • SCSI support – Small computer system interface (SCSI) support is now enabled for four buses with seven devices per bus, and each SCSI drive can be up to 2 terabytes in size.
  • Improved large memory support – Virtual Server now includes improved support for running large numbers of virtual machines on physical computers that have up to 64 gigabytes (GB) of memory, provided Physical Address Extension (PAE) is enabled on the host operating system.
  • Global Resource Allocation Page – Virtual Server now includes a Global Resource Allocation Page providing all virtual machine resource allocation settings on a single page.
  • Globalization – Virtual Server now supports host operating systems that use double-byte characters.
  • Named Password Authority service – Virtual Server now includes a Named Password Authority service. This supports automatic virtual machine startup because you can specify the logon credentials for a virtual machine.
  • Clustering support – Clustering is now enabled for simple failover between two virtual machines.”

Quelle: http://www.winbeta.org/winbeta/forums/index.php?showtopic=3258

No Comments

back in Ilm.

Cebit: Mission Accomplished.


Es lief nicht 100%ig… sprich: nicht alles was ich mir vorgenommen habe, habe ich auch erreicht. Aber immerhin bin ich die geplanten Informationen losgeworden.


Die Informationen die ich besorgen wollte habe ich wohl alle bekommen. Da ging es zum Beispiel um eine ordentliche KVM Multiuser Cat5 Lösung für das neue FeM Office.


Ansonsten ein schöner und hochinteressanter Tag, der mit Kopfschmerzen und kaputten Füssen zuende geht.


Ich geh jetzt schlafen.

No Comments

Fliegengitter

…vor dem Fenster hält Quälgeister draussen.


Gerad eben hab ichs drangemacht…es is einfach warm genug das die ersten fliegenden Viecher den Weg in Wohnungen finden… ieeehhh!!

2 Comments

FarCry GOLD!

jippieehh… der langerwartete Zock is Gold und quasi verfügbar…

No Comments

Wunderkammer, Wunderkammern, am Wunderkammernsten

“Wunderkammer, which is one of my favorite words in any language, means “wonder cabinet” in German.”


“In Mathematical Wunderkammern, William Mueller writes this about Wunderkammern:



“A giddy craze was sweeping across Europe at the turn of the 17th century. The wealthy and the well-connected were hoarding things—strange things—into obsessive personal collections. Starfish, forked carrots, monkey teeth, alligator skins, phosphorescent minerals, Indian canoes, and unicorn tails were acquired eagerly and indiscriminately. Associations among these objects, if they were made at all, often reflected a collector’s personal vision of an underlying natural “order”. Critical taxonomy was rarely in evidence.“”


Quelle: http://blogs.msdn.com/korbyp/archive/2004/03/14/89417.aspx

No Comments

Coden

heute hab ich viel gecodet… aber es ist ein kleines Ziel für TFSNA2 erreicht:


TFSNA2 kann ab sofort hübsch strukturiert per XML mit seinen User sprechen… Kostprobe folgt in Kürze.

No Comments

NEGOTIATION FUCKING MASTER

NEGOTIATION -FUCKING- MASTER !

No Comments

Serie: FeM Office Renovierung

zur Erklärung für den geneigten Leser: FeM ist ein Verein mit dem tollen Namen “Forschungsgemeinschaft elektronische Medien e.V.” In dem Verein bin ich u.a. Mitglied. Nun renoviert dieser Verein gerade sein Office komplett. Der Verantwortliche schreibt darüber immer schön Bericht; und ich schreibs hier 😉


okay; es gilt Zeit aufzuholen:


Mittwoch, den 10.03.2004


Bin früh aufgestanden *gähn*, um unsere fleißigen Arbeiter zu begrüßen. Gegen 07:20 kommt die Sanitärbaufirma angerückt. Nachdem wir uns nochmals abgestimmt haben, wo was hinkommt, fangen sie an, mitm Zollstock rumzumessen und viele Dinge an die Wände zu malen und zu beraten, was alles benötigt wird. Gegen 08:10 verschwinden sie wieder, um das Material zu holen und bei ner befreundeten Firma den Kernbohrer auszuleihen. Um 09:35 kommen sie wieder und beginnen die Kernbohrungen in die Wände zu machen. Nach genauerer Ortsbesichtigung haben sie sich entschieden, zwei Bohrungen zu machen. Eine, um das Abwasser des Aufgangs durch die Wand zu führen und eine, um unsere neue Toilette anzuschließen. Erstere stämmen sie mit einem Elektromeißel nach oben hin auf, um das Rohr schräg durch die Wand legen zu können. Um Toiletten- und Dusch- und Waschbeckenabwasser besser aneinander vorbeiführen zu können, wird der Boden um das vorhandene Nutzabwasserrohr etwas aufgestämmt, um die Sache etwas tiefer legen zu können. Waschbecken und Duschabwasser münden nun im Nutzabwasserrohr, das Abwasser der Sprüle und Geschirrspüler soll in das Toilettenabwasser eingeleitet werden. Dusch- und Toilettenhalterung sind schnell montiert, sie werden nur an die Wand gestellt und angeschraubt. Nach der Mittagspause, beginnen die beiden Arbeiter on-the-fly das Toilettenabwasser umzubauen, was ne ziemlich eklige Angelegenheit ist. Obwohl sie vorher rumgegangen sind und die zwei betroffenen Aufgänge gebeten haben, für ne halbe Stünde nicht zu Scheißen, hält sich natürlich irgendwer nich dran. Für solche Fälle hilft nen Eimer und ne schnelle Reaktion… *ggg* Da wir die Maße für die Küchenanschlüsse nun brauchen, begeben sich Thammy, Susi und ich nochmals auf Reise nach Erfurt. Angeblich soll es in der Metro, ne Küche nach unseren Wünschen geben, was sich leider nicht bewahrheitet. Fündig werden wir erst wieder zurück in Ilmenau. Als wir gegen 19:00 Uhr von unserer Einkaufstour zurückkommen, sind alle nötigen Rohrleitungen schon vorbereitet, brauchen also am nächsten Tag nur angeschlossen werden. Fotos



Donnerstag, den 11.03.2004


Da die Sanitärbaufirma am Vortag nen Schlüssel vom Hausmeister bekommen hat, ist es nicht so schlimm, dass ich verschlafen hab. Die Männer sind fleißig am Löten der Anschlussstellen. Die neuen Leitungen sind nur noch aus Kunsstoff. Gegen 14:00 Uhr sind die Arbeiten beendet. Auch das alte Wasserrohr in den Flur haben sie nun auch entfernt. Die Reststücke klopfe ich gegen Abend noch aus der Wand. Gegen 17:00 Uhr begebe ich mich auf Einkaufstour in den Baumarkt, um Material für Kabelaufhängungen und das Umlegen des Fernseh und Telefonkabels zu besorgen. Zu meinem Bedauern gibs aufm Baumarkt kein gescheites Erdungskabel. Als ich gegen 19:20 wiederkomme, befestige ich noch die Halterungen der LWL-Kabel, wie von Atze vorgeschlagen. Schaut schick aus und läßt die Option später noch Kabel nachzuziehen. Fotos



Freitag, den 12.03.2004


Heut hab ich mir mal wieder vorgenommen früh aufzustehen, weil heut die Trockenbaufirma das erste mal kommt. Als ich gegen 07:30 ins Office komme ist der Stift der Trockenbaufirma fleißig am Zusägen von U-Profilen (ist noch alleine), ohne den geplanten Grundriß überhaupt zu kennen. Sein Chef kommt gegen 08:00 Uhr mit nem Transporter voll Material, was beide nun schnaufend reinschleppen. Anschließend widmen sich beide wieder ihren U-Profilen. Während der Meister erstmal alles mittels Laser anzeichnet, setzt der “Stift” erstmal freihand ein paar Profile. Die Tür wird erstmal an die falsche Stelle gesetzt und der Bereich ist krumm und schief. Nachdem mir das nun doch etwas seltsam vorkommt, stimmen wir uns erstmal über den Plan ab… *ggg* Für das “krumm und schief” wird der Stift von seinem Meister zusammengeschissen, nachdem ich den Raum wieder verlassen habe. *habsabertrotzdemgehört* In der Frühstückspause von 09:00 Uhr bis 09:30 fängt der wortkarge ältere Bauarbeiter dann doch plötzlich an mit mir zu plaudern; ihn interessiert wohl unsere Kamera. Gegen 09:45 fahren Amy und ich zum Großhandel Brück, um uns Kabel für die Elektroverkabelung zu besorgen. Nach Abstimmung mit Amy’s Vater, wissen wir nun auch, was wir brauchen. Bis zum Feierabend um 13:00 Uhr haben unsere fleißigen Bauarbeiter die Ständer der Kammer vollständig gesetzt und haben sogar schon die Wand mit der Tür einseitig doppelt beplankt. Gegen 15:00 Uhr lege ich das Fernsehkabel um, nachdem ich zuvor getestet habe, ob die Bildquali durch die Verlängerung merklich sinkt. Alf bemerkt keinen Unterschied; durch das Stück Kabel scheinen wir uns nich merklich Dämpfung einzuhandeln. Anschließend fahren Susi und ich nochmal zum Globus, um ein bischen Material nachzukaufen, das wir für Amy’s Verkabelungsplan brauchen. Wie lassen uns auch ne OSB-Platte zuschneiden, die wir als Verstärkung für die Hängeschränke benutzen wollen. Für den Abend hatte ich mir vorgenommen, unser Telefonkabel in den BR umzulegen. Als ich es schon halb zurückgezogen hab, fällt mir auf, dass das Kabel nicht wie erwartet aus der L3, sondern aus der L1 kommt. Die Wurfschnur, die unser neues Office kreuzt, ist also was anderes… Interessanterweise endet selbeswelches im Kabelgewirr des Betriebsraumes. Ich lege es aber trotzdem komplett um, wer weiß, wozu das gut ist… Fotos

2 Comments

bug im kopf

… das ganze Gehirn weggelutscht …

No Comments

DARPA Roboter Wettkampf

also mal ehrlich … das ist einfach unglaublich peinlich.


Erst erzählen sie was ihre dollen Kisten so alles können, und dann fahren sie gegen eine Wand… ganz autonom natürlich… und ihre Erbauer ? Die labern immernoch von hochtrabenden Plänen wie “Bombentransporte” oder “Hilfe für Behinderte”… ihr habt doch nen Knall.


Quelle: http://www.darpa.mil/grandchallenge/

No Comments

Interview: Longhorn User Experience Gurus

Hier gibts ein interessantes Interview mit den “Gurus” des Longhorn UI.


Hillel Cooperman and Tjeerd Hoek Talk Longhorn (Part One)
Hillel Cooperman and Tjeerd Hoek Talk Longhorn (Part Two)

No Comments

Wayne…


No Comments

und weil wir gerade dabei sind…

… ein paar Tier 2 Movies von Longhorn. Die sind alle vorab un “subject to be changed”….




http://www.winsupersite.com/images/showcase/longhorn_winhec_06.png
http://www.winsupersite.com/images/showcase/longhorn_winhec_10.png
http://www.winsupersite.com/images/showcase/longhorn_winhec_12.png
http://www.winsupersite.com/images/showcase/longhorn_winhec_04.png
http://www.winsupersite.com/images/showcase/longhorn_winhec_05.png



Quelle: http://www.extremetech.com/print_article/0,3998,a=41454,00.asp

No Comments

0-1-2 Tier

“Finally – Microsoft have said that they will have 3 tiers of the “Longhorn Experience”:


  • Tier 0 – No fancy hardware required. No DX9 enhanced UI. Classic mode interface. Minimalist. It’ll run (apparently) on the same hardware as Win XP.
  • Tier 1 – DX7 acceleration. Some pretty features, but nothing shocking to Mac fans.
  • Tier 2 – DX9 acceleration. Lots of fancy features. Support for incredibly high resolutions natively. Based on what I’ve seen, the “Tier 2 Longhorn Experience” will make OSX’s rendering capabilities and Quartz Extreme look like a child’s crayon scribbles.”


No Comments

Microsoft Deutschland verleiht den Award „Student of the Year 2003“

und da holt mich meine Arbeit ein:


“Zum ersten Mal verlieh die Microsoft Academic Alliance im Rahmen ihres Student Program den Award “Microsoft Student of the Year 2003″. Dabei kam es gleich zu einem Doppel-Sieg. Die Gewinner Andreas Jahrstorfer und Michael Wensauer, beide im 8. Semester Wirtschaftsinformatik, betreuen gemeinsam als Student Partner die Fachhochschule Deggendorf. Als Preis gab es neben einem Tablet PC auch ein persönliches Meeting mit dem Chef der deutschen Microsoft Niederlassung Jürgen Gallmann. Dabei stand Gallmann den vielen Fragen der Studenten offen Rede und Antwort und nutzte auch seinerseits die Chance zu einem intensiven Informations-Austausch. Platz zwei ging an Neno Loje, Platz drei an Thorsten Planeth – beide von der Universität Hamburg.”

Quelle 1: http://www.microsoft.com/germany/ms/presseservice/meldungen.asp?ID=531059
Quelle 2: http://www.studentprogram.de

No Comments

Inside Longhorn Build 4053

“Even though the next generation Windows product is not due until late 2005 or even 2006, we wanted to take a look at what Microsoft has in store for us. We take a quick look at the recently leaked Longhorn Build 4053.

For those of you that are lucky enough to have snagged a copy, remember this, Build 4053 is still a baby, not even in Beta stage yet, so we will not go in depth into subjects such as the theme, sidebar, etc.

The installation wizard has improved greatly from past installers that Windows 2000 and XP had. No more will we see the plain DOS like setup screen, its all graphical now with minimal questions during the installation process, which, has its good and its bad. For a home user upgrading to Longhorn, the installation is a breeze, start the setup, enter the key and go take a nap, by the time you wake up it will be done. If the setup continues on this path towards final release, then the use of an answer file will be necessary to alleviate any post installation changes, especially for a network administrator implementing a company wide roll out, but Microsoft has always provided excellent administrator tools for this very reason. The installation did take an awfully long time, especially during the “Hardware Detection” phase, but I’m sure that this will be improved upon in the months to come.”



Quelle: http://www.flexbeta.net/main/articles.php?action=show&id=40

No Comments

Microsoft MVPs to Get Office 12 Sneak Peek

“Microsoft execs plan to share information on its next version of Office and other future products with its ‘volunteer army.'”


Early next month, Microsoft is set to share its vision for its next-generation Office, Windows, database and other products with hundreds of its Most Valuable Professionals (MVPs).


MVPs are the independent technology buffs who are recognized experts in one or more Microsoft technologies. They complement Microsoft executives, product managers and developers in tasks ranging from answering online forum questions, to assisting Microsoft at trade shows and other events. The MVP program is eleven years old.”


Quelle: http://www.microsoft-watch.com/article2/0,1995,1543352,00.asp

No Comments

Maxivista läuft… und es ist genial

boah is das ein geniales Tool.



(sorry für die Bildqualität…wiedermal meine uralte Webcam)


Also die 1, 2 und 3 sind die jeweils unter Windows nutzbaren Monitore. Dabei bin ich ausgesprochen erstaunt über die Geschwindigkeit mit der die ganze Geschichte funktioniert. Man merkt kaum das man auf “übers Netz” arbeitet.


Leider funktionieren solche Sachen wie Videos usw. nicht. Aber das macht im Grunde garnichts. Hab ja zwei andere Monitoren auf denen es geht B-)


Und weil mein Notebook auch Dual-Head fähig ist, werd ich demnächst noch einen weiteren Monitor mit dranhängen und mal schauen was dann passiert 😉


Quelle: http://www.maxivista.com

2 Comments

aus einem iPAQ wird ein iPOD


jetzt hat sich ein dann doch jemand hingesetzt und eine Applikation für den PocketPC geschrieben, welche 1:1 das iPOD Interface kopiert. Mit Jogwheel und Menüstruktur. Sieht garnicht schlecht aus. Leider dürfte Apple etwas dagegen haben.



Quelle: http://www.handango.com/brainstore/PlatformProductDetail.jsp?siteId=311&platformId=2&productType=2&catalog=0&sectionId=0&productId=110866

No Comments

“Irgendwie macht dotnet.tv wahrscheinlich am Ende dick und rund…”

Ralf Westphal, die eine Hälfte der .NET Twins erklärt die Welt:


der Einfachheit halber habe ich die ersten zwei Folgen hier mal direkt verlinkt:


.NET TV Januar 2004: .NET Remoting – Verteilte Anwendungen zusammenführen
.NET TV Februar 2004: Dynamische Programmierung mit dem Reflection API



Auch für nicht .NET Fans sind diese Filme ein MUSS. Grossartiger hat man die Themen noch nicht erklärt bekommen.


Quelle 1: http://www.microsoft.com/germany/ms/msdnbiblio/dotnettv/januar2004.htm
Quelle 2: http://www.microsoft.com/germany/ms/msdnbiblio/dotnettv/februar2004.htm
Quelle 3: http://weblogs.asp.net/ralfw/

No Comments

mein Spielzeug is da… ;)

so. heute ist der lexmark X125 angekommen… ich bin gerade schon fleissig am einscannen. Praktisch so ein Einzugscanner.


Momentan rattert gerade nen komplettes Elektrotechnik Skript in den Adobe Acrobat…*freu*

No Comments

FreeTextBox 2.0 released

FreeTextBox 2.0 has been released. The most obvious new feature is support for non-IE browsers, which means, I should soon be able to edit this blog using FireFox 🙂


Nice work John (who needs a blog 🙂


Update: New feature list:



  • Cross-browser support (Mozilla 1.3+, PC/IE 5+)
  • Button/DropDown feedback
  • Localization (create your own language files)
  • Inline toolbar customization
  • Back button support in IE
  • Office 2003 Style
  • External JavaScript
  • Completely recoded as a development platform”

Quelle 1: http://scottwater.com/blog/archive/2004/03/01/11470.aspx
Quelle 2: http://www.freetextbox.com/

No Comments

Dual Monitor ohne spezielle Grafikhardware…nur Netzwerk notwendig


Öh. Ich habs bisher noch nicht selbst testen können. Wenn ich mir so die Webseite anschaue und in einschlägigen Blogs über erste Erfahrungsberichte lese, dann verheisst das nur gutes. Ich werde mir das ganze jedenfalls die kommende Woche noch persönlich anschauen.





Quelle 1: http://scottwater.com/blog/archive/2004/02/25/11443.aspx
Quelle 2: http://www.maxivista.com/
Quelle 3: http://www2.ryanfarley.com:82/blog/posts/261.aspx

No Comments

Longhorn 4053 leaks to public

Hmm…verdammt. Scheint so als wäre seit ein paar Tagen Longhorn Build 4053 “verfügbar”…. Flexbeta hat schon einige Screenshots gepostet. Die poste ich hier aufgrund von Watermarks nicht… will ja nicht zur Verbreitung der Sachen beitragen.


Offenbar scheint aber die Geheimhaltungs-Stragie bzgl. Avalon/Longhorn GUI aufzugehen. Jedenfalls ist in diesem Build die neue GUI von Longhorn nicht enthalten.


Quelle: flexbeta, BetasIrC

No Comments

eMail Porto gegen Spam

Heise berichtet mal wieder ohne Angabe von Quellen. Egal. Ich will eigentlich nur loswerden, das, sollte die Nachricht stimmen, das der grösste Unfug ist, den ich seit langem gehört habe. Unternehmen (und ich) nutzen eMail nicht nur weil sie so hübsch schnell ist. Sondern weil sie kostenfrei ist… die Idee ansich ist nicht nur unausgegoren, sondern auch absolut Technologie-feindlich.


“Virtuelle Briefmarken für E-Mails könnten das Spam-Problem lösen, meint Bill Gates. Schließlich lohne sich der millionenfache Versand des Werbemülls nur, weil den Spammern dabei so gut wie keine Kosten entstehen.







Ein Forschungs-Team bei Microsoft arbeitet schon seit 2001 an einer Lösung für das E-Mail-Porto. Jetzt hat das Unternehmen mehr Details seiner Anti-Spam-Strategie veröffentlicht. Demnach sollen die Briefmarken nicht mit Bargeld, sondern mit Rechenleistung bezahlt werden. Der Absender müsste dabei etwa 10 Sekunden Rechenleistung für die Lösung einer mathematischen Aufgabe zur Verfügung stellen. Indem er diese Leistung erbringe, beweise er gegenüber dem Mail-System seinen guten Willen. Spammer dagegen, die zehntausende Mails pro Minute versenden wollen, würden damit ausgebremst.”


Quelle: http://www.ct.heise.de/newsticker/meldung/45292

No Comments

Hic jacet sepultus inclitus rex Arthurus in insula Avalonia

nein. auch wenn der Titel es anders vermuten lässt. Es geht jetzt hier bei Avalon nicht um eine lustige britische Insel wo der olle Arthur begraben liegt, sondern um eine Technologie von Longhorn:



“Before “Longhorn,” the techniques used by Microsoft® Windows® applications for graphics handling had remained essentially unchanged since Windows was introduced. There have been many incremental improvements over the years, of course, so the functionality available today through GDI+ is orders of magnitude more powerful than anything offered by early versions of Windows. However, the basic nature of the way the operating system (OS) and the application cooperate to maintain an application’s appearance is older even than Windows itself, decades old in fact. While this venerable approach to graphics has served us well, it is showing its age.


Longhorn introduces “Avalon,” a technology that brings two significant advances to the way user interfaces are built. First, it provides a new rendering and composition model that enables you to use much more advanced display techniques in your applications, taking advantage of the capabilities of modern graphics cards. Second, there is a new programming model that allows user interfaces to be defined declaratively. In this article I explain what these changes mean for application developers and I illustrate some of Avalon’s new functionality.”



Quelle: msdn

No Comments

Webcast Empfehlung

ich empfehle heute mal einen Developer Webcast…:


“Join Microsoft experts from the Visual C++ Product Group to discuss the roadmap, best-practices and recommendations for moving existing C/C++ Win32/MFC applications to Longhorn. In this webcast we will also explore topics such as C++ and the CLR, mixing native and managed code, COM interop, migrating to WinFX and the future of MFC.


Date: Monday, March 15, 2004
Time: 11:00AM-12:30PM Pacific Time (GMT-8, US & Canada)


Anschauen kann man den Webcast zur oben angegeben Zeit hier.


Quelle 1: MS-Webcast
Quelle 2: http://www.winbeta.org/winbeta/forums/index.php?act=ST&f=3&t=3028

No Comments

Informationsbeschaffung Lektion 1

Chris Sells über “Informationsbeschaffung in der Informationsgesellschaft


“I got an email today from John Reilly today asking me a question I get from time to time:



I got my signed copy of your book. It is a great read. You have information that a friend and I have been trying to dig out for weeks.


Which leads me to our question. How do you find out all those details? They are not to be found in the MSDN documentation, as far as we can tell. Do you just experiment, like we do? We have been unable to find any .NET training that is much more than how to use the IDE. Alan and I crave detail, meat, the stuff of your book. Seriously, how does one obtain this seemingly inside information? We are personally and professionally motivated weenies.


Now that I’m a Microsoft employee, I have access to not only the source for most of what I’m researching, but the architects and internal mailing lists populated by the developers on the project, so that really is “inside information.” However, over the 8+ years that I was a contributing member of the Windows developer community, 99% of what I’ve done has not been based on inside information. So, before I had access to internal info, how did I figure stuff out if the docs don’t answer my questions? I do the following, in order of decreasing frequency:



  • I experiment, writing hundreds of projects consisting of 10 lines of code or less to experiment with particular features
  • I read the source, even if that means reverse engineering it first (Reflector is fabulous for .NET code)
  • I search on the Microsoft-specific Google search page
  • I IM, email and call my friends who know more than I do (which is most of them : )
  • I ask questions on my favorite mailing lists and newsgroups
  • As a last resort, I ask my friends at MS. Buying a Microsoftie a beer at a conference, being smart in online forums and saying nice things about their technologies are all excellent ways to gain friends at MS

Quelle: http://www.sellsbrothers.com/spout/#How_Does_One_Obtain_Inside_Information


No Comments

ich..

“…werd hier nur fürs zuhören bezahlt !”

No Comments

diesjährige Fahrt zur Cebit



So. Der Termin steht fest, wann ich zusammen mit Christian (Andreas weiss noch nich bescheid) zur Cebit fahre. Am 18. – also am ersten Tag der Cebit – gehts nach Hannover.


Mal schauen ob ich ne Digicam organisiert bekomme. Wäre schon nicht schlecht. Aber bis dahin arbeite ich mal ne Liste aus wo ich dieses Jahr überall vorbeigehen will.

No Comments

weil Ichs Gerade Wieder Gebraucht Habehier Mal Eine Anleitung Link Wie Man Die Windows XP Skin Verwaltung Daz

weil ichs gerade wieder gebraucht habe…hier mal eine Anleitung + Link wie man die Windows XP Skin Verwaltung dazu bringt auch unsignierte Themes zu benutzen:



“…But I didn’t like to have to pay for something that really should have been in Windows XP itself. It turns out, there exist ways to patch Windows XP such that you can use these custom-made themes. The easiest way is using PatchXP – I’ve tried it and it works on my Windows XP Professional Edition with SP1. Another way, which is slightly more of a hassle, is via Multi-Patcher – this is more likely to work, since it’s more updated than PatchXP. Have fun. This should tide you over until you make enough money to get a Mac, or have enough energy to customize KDE to the max.”


PS: Ich selbst kann den Multi-Patcher empfehlen. Der hat bei meinem Windows problemlos funktioniert.


Quelle: http://blog.codefront.net/archives/2003/11/18/patch_uxthemedll_to_really_skin_winxp.php

No Comments

keine Festplatte in Xbox2 / Xenon








UPDATE: nun wohl doch nichtmehr “confirmed”…da blicke einer durch:


“When contacted by GameSpot, Xbox group product manager David Hufford said Moran was “talking way over his head.” He continued, “Mr. Moran is aimlessly speculating, and we never comment on speculation. We’ve made no such announcements about future Xbox products and services. And we don’t intend to for quite a while. Until we do, we suggest people take guesswork for what it is.””


Es wurde “confirmed”. Die Xbox2 wird keine Festplatte haben. Mal sehen wo wir in Zukunft statt dessen unsere Savegames abspeichern. – BITTE! nicht auf stehts viel zu kleine und viel zu teure Flashspeicher….


In an interview with Globes, M-Systems President and CEO Dov Moran confirmed what gamers have been speculating for months: Xbox 2 won’t have a hard disc. When asked about its technology development agreement with Microsoft Corporation, Mr Moran said:

”It’s a cooperation agreement. The potential isn’t clear, but it’s in the billions of dollars. Microsoft has taken the hard disk out of its Xbox. The only thing left will be a CD; that’s all. At some point, when users want to save their e-mail messages, copy music, or anything like that, the only storage they’ll have is what we give them. It’s worth hundreds of millions to the company, spread over a few years, and we’ll be the main supplier for it; and I hope the sole supplier.


”Meanwhile, development is intense, and requires expenses, although not major ones. We’ll start supply only in 2005.”


Last month, M-Systems Flash Disk Pioneers Ltd. announced it entered into a technology development agreement with Microsoft Corporation to develop customized memory units for “future Xbox products”.

“What we’re going to offer for the Xbox doesn’t currently exist,” Ronit Maor, Chief Financial Officer of the Israel-based unit said. “


Quelle:
Teambox

No Comments

… wir sind übrigends…



Die Räume wo wir eigentlich hin wollten waren wohl belegt. Jedenfalls sind wir in die Räume der Microsoft East European Headquarters gewechselt.

No Comments

immernoch Meetings


Es gibt immernoch Meeting…. höchst interessant soweit… und ne Menge bilder haben wir nun auch endlich gemacht…



P10100271.JPG (678,33 KB)


P10100181.JPG (707,09 KB)


Das zweite Bild ist übrigends die lustige Verkabelung, die 4 SCs auf Internet-Entzug mit zitternden Händen zusammengefriemmelt haben…. aber immerhin geht es.

No Comments

Cooles ASP.NET Zeug B-)

Heute mal ein Artikel vom Blog meines Kollegen:


“HTTPContext.Cache

Hab’ ich gerade erfahren und damit lässt sich richtig was anfangen: 
public object Add(
string key,
object value,
CacheDependency dependencies,
DateTime absoluteExpiration,
TimeSpan slidingExpiration,
CacheItemPriority priority,
CacheItemRemovedCallback onRemoveCallback
);
Das ganze Teil arbeitet auf Application Ebene und gibt mir die Möglichkeit über Sessions hinweg zu arbeiten.
Morgen früh…. wenn es ein Morgen gibt, werde ich mir gleich etwas kewles überlegen. So wie ich den Kollegen Daniel K. kenne wird es aber noch nicht einmal ein heute Abend geben und wir werden die Nacht durchcoden… es ist bereits geplant die Nacht im MS Headquarter zu nutzen um die Coding Skillz ein wenig upzuleveln… Seit meine beiden neuen Microsoft Student Partner angekommen sind haben wir mit Herrn Kirstenpfad die letzte Sitzreihe und sämtliche Netzdosen besetzt und coden was das Zeug hält… und gerade eben gab es die erste Abmahnung unserer Managering weil wir zu laut coden… naja, stecke niemals Coder zusammen sonst geht die restliche Umgebung schnell in einen surrealen Zustand über… 1337″


Quelle: http://www.studentconsultant.org/unikarlsruhe/dasblog/Default.aspx

No Comments

Meetings Meetings Meetings

nach einer wirklich kurzen Nacht (so gegen 5 Uhr früh gingen die augen zu…) … gings wieder los mit Meetings ohne Ende… das MSP Newcomer Meeting bringt einige neue Gesichter…und das Corplan spült interessanten Content auf meine Festplatte(n)….



Bilder werden folgen, sobald Kollege Heil seine Kamera bzw. die Bilder von selbiger über ein Transportmedium auf meinen Rechner bekommen hat 😉 Beeilen Sie Sich !

1 Comment

Mal kurz durchgesprochen…


… haben wir einige Tatsachen mit Martin an der Wand… oder eher an der Tafel 😉


No Comments

Xbox Boot Animation ….


… schaut so aus, als machen die Modding Versuche langsam Fortschritte… mal schauen… SmartXX hat ja schon eine eigene “Animation” gebaut…. bin mal gespannt was da noch kommt … weil nur die Farbe ändern is ja nich soooo interessant.


No Comments

Whidbey


Der Harte SC Kern… Martin, Daniel und Rolf beim Whidbey testen. Naja, fast: Rolf kämpft noch mit anderen infrastruktur Problemen…



(Bild von Andreas (nich aufm Bild))


Weitere Bilder folgen… sofern sie nich “confidential” sind ;)….

No Comments

finally there…

… so .. endlich habch den Herrn Heil gefunden… war garnicht so einfach in diesen vielen Gebäuden…. ich hoffe heute Abend kommen dann auch die ersten Bilder von hier (wohl leider nicht aus den Räumen)

No Comments

Auf nach München…

so… ich fahr jetzt mit nem Golf (ohne Navi, heul!) Richtung Süden. Meine nächsten Zeilen hier im Blog kommen also direkt ausm Hauptquartier.


No Comments

1&1 baut WLAN Hotspots…. egal: WILNET erobert die Welt.


Das Uni-eigene WLAN verbreitet sich so langsam (gewollt oder ungewollt) über die ganze Stadt… was da so rot und grün eingezeichnet ist, sind die WLAN Wolken die durch normale AccessPoints und wohl haufenweise Repeater erzeugt werden….eindrucksvoll, wenn man bedenkt, das die Uni-eigenen WLAN Hotspots nur weniger als die Hälfte der momentan abgedeckten Fläche ausmachen.



(Karte: Rechenzentrum)


Quelle: http://www.rz.tu-ilmenau.de/wlan/wlov.html

2 Comments

SPI.tu-ilmenau Servicepack 2 erweitert das Top-Produkt vom Ilmenauer Campus um neue Funktionen


Neben vielen Bugfixen soll das Servicepack 2 von “SPI” (Studentenportal Ilmenau) auch eine ganze Menge neuer Funktionen mitbringen. Hier ist ein erster top-aktueller Screenshot einer neuen Funktion:



Endlich wird es möglich sein, ECHTE, “Social Networks” zu bilden.


Quelle: http://spi.tu-ilmenau.de

No Comments