6 thoughts on “der CLK 200 Kompressor auf der “Rennstrecke”

  1. Nicht ganz schlecht für ‘ne Möhre mit vier Zylindern. Hat Sixt auf den Karren V-oder W-Winterreifen? ;-)

  2. naja – die “Möhren” mit 4 Zylindern fahren ja nicht gezwungenermassen langsam – ich hatte damals als ich den SLK hatte leider noch kein GPS – da lag Top-Speed bei über 260 km/h… und der SLK hat ziemlich bissig bis dahin gezogen…. und waren auch nur 4 Zylinder mit nem Kompressor…

  3. und jetzt die preisfrage:

    GPS höchstgeschwindigkeit : 231 km/h
    Tacho: 239 km/h

    … erklärung bitte :D

  4. zwischen dem Tacho und dem GEMESSENEN Wert ist immer ein mehr oder weniger grosser Unterschied – der Tacho zeigt immer mehr an als man wirklich fährt – aus Erfahrung….

  5. Daimler Tachos gehen erfahrungsgemäss sehr genau … ne Abweichung von 8 km/h bei >230km/h ist lächerlich… im übrigen hab ich nie gesagt die wären bis 230 km/h geeicht ;))…

Comments are closed.