an OSX traffic monitoring tool – even usable when you only have a shell


Since I am quite frequently working on my Mac via ssh I was in desperate need for a tool to monitor the input/output network traffic. I normally don’t need something like ethereal or tcpdump – I just need something that displays a graph and simple traffic statistics and last but not least updates itself frequently. So netstat is not usable for that purpose because it’s not the most concise tool I know. So ethereal and tcpdump are usually used for different purposes like traffic sniffing and dumping – So ahzf gave me the hint to look for something called “darkstat” – And yes: it’s a really useful tool.


Darkstat runs on the host system and monitors the network interfaces. It also incorporates a webserver which allows you to take a look at the statistics.


Darkstats main start-page looks like this:



It’s a great tool that displays more detailed information when you click on the links in the menu bar. If you’re searching for a great network tool for your unix/mac – go for darkstat!


I have to mention that darkstat is no longer under active development – sad but true.


Source: http://dmr.ath.cx/net/darkstat/

distributed video encoding solution


More than a year ago Matthias Eller and Karsten Donat created a distributed video encoding solution that actually works.


As far as I know they were in desperate need for computing power to encode all the documentaries that Karsten recorded every day (he recorded almost everything that was broadcasted on german free-tv).


So the idea came up to split a single raw-video into a number of parts and let many machines encode these parts automatically. Then these encoded parts are copied back to the server and put together to the now finally complete encoded video.


We’re not using this at the moment for any encoding – but I thought it might be a great idea to write about it ;)



this is the tool to setup a new encoding task that is
submitted to the distributed encoding server


You can get this great tool-set at Matthias’ Website: http://www.static-void-main.de


Source: Matthias Website

FeM general meeting ahead!!! (german)


Im Rahmen der Mitgliederversammlung 2006 legt der aktuelle Vorstand sein Amt nieder!

Ihre Arbeit fortsetzen und somit erneut Kandidieren wollen

– Marcel Pennewiß
– Thomas Helbig

Susanne Wolf steht nicht für eine erneute Kandidatur zur Verfügung.

Weiterhin möchte Martin Heller für den Vorstand kandidieren.
Dieser stellt sich im folgenden vor:






Mein Name ist Martin Heller. Ich bin 22 Jahre jung und studiere Maschinenbau im 5. Semester.

Wie jeder andere Campusstudent trat ich 2003 der FeM bei. Anfang 2004 begann ich, mich für die dahintersteckende Technik zu interessieren. Bereits Mitte 2004 übernahm ich von Philipp Neuwöhner den Posten des Chefeinkäufers, den ich bis zum jetzigen Zeitpunkt inne halte. Das Interesse am Verein hat sich während meiner Arbeit stark erweitert – heute bin ich in mehreren Teams aktiv. So zum Beispiel im Technikteam, dem FiWak oder dem Streamingteam, bei dem ich die technische und logistische Organisation der Aufzeichnung des 22. ChaosCommunicationCongresses (22C3) in Berlin übernahm.

Aufgrund der bei meiner bisherigen Arbeit im Verein gesammelten Erfahrung habe ich mich entschlossen, diese im Vorstand einzubringen.






Ziele des neuen Vorstandes sind unter anderem:



  • Fortsetzung der Arbeit des bisherigen Vorstandes

  • weitere Zusammenarbeit mit der Uni, um FeM uniweit zu etablieren und so auch Anrechnung von Studienarbeiten etc. Aktiven zu erleichtern

  • Zusammenarbeit mit anderen FeM-ähnlichen Vereinen, um gemeinsame Ziele besser vertreten zu können und KnowHow zu bündeln

  • unterstützen von in Entwicklung befindlichen Vereinen mit unserem Fachwissen

  • Verbesserung der Kommunikation der Mitglieder und Projekte untereinander

  • endgültige Einbindung des iSTUFF in die FeM

  • Intensivierung der Zusammenarbeit mit anderen uninahen Vereinen

  • Erhöhung der Öffentlichkeitswirkung um mehr Aktive zu gewinnen