Geeks & Nerds

Last month while attending the CeBIT I was looking around in exhibition hall 6 at United Internet and discovered some nice advertising products.

Photo-0104

On my interest I got the reply: “Are you a nerd?”

My answer: “Truly, I hope not anymore. But I’ll take one of each.” Too bad they are no stickers.

Some things will haunt you forever, won’t they?

Jens Heymann

Nameless quits namelessness

Newsflash +++ Newsflash +++


 


Berlin. The german news-channel tagesschau.de reports that Namenlos (ger.: Nameless) stops living without a name. For the hole community this shocking news seems to be unbelievable (see attached screenshot).


Namenlos wasn´t available for any comment on that issue. Informants mean that the local government didn´t accepted his wish for an passport having “Namenlos” as Given Name.


 



Shocking news on saturday morning: “Prince Nameless is baptized”


Author: medienfloh

Automatische Zustellung

Wer kennt den Spruch nicht:


“Es kann sein, dass Sie mehrere Sendungen zugeschickt bekommen. Das Porto ist billiger als Sortieren von Hand.”


Tja, heute kam eine Rechnung über 0,00€ ins Haus.


Dazu kann man auch sagen:


“Nicht denken ist weniger anstrengend als das Gehirn zu benutzen.”


oder:


“Durch den Wald ist schneller als zu Fuss.”


Jawohl, wie wir unsere technisierte Welt und all ihre Macken doch lieben…


Jens Heymann

neue Auflagen für Microsoft von der EU gefordert: nehmt die Kommandozeile raus!

aus sicherer Quelle muss man lesen:


“This is why Microsoft should offer a version of Windows free of its anti-competitive command line interpreter, or ‘DOS box’ if you will. It’s mere existence is anathema to a free market that would infuse widespread adoption of the C and Bourne shell, not to mention Rexx and others.


So ist es! – Die EU sollte Microsoft auferlegen eine Windows Version ohne Kommandozeile aka “DOS-Box” auszuliefern. – Denn die bei jedem Windows mitgelieferte Kommandozeile führt dazu, dass die wenigsten eine C/Bourne/Bash-Shell installieren!


Quelle: sichere Quelle

aus Oma mach Klunker

Sowas gibts. Ne Firma aus der Schweiz – “algordanza” heisst die – ja die bieten an: Wir nehmen die Asche des Verstorbenen und pressen nen Diamanten davon.


Prima! Ein Passant sagte eben in einer ZDF Reportage auf das Thema angesprochen: “Dann hätte ich wenigstens einmal im Leben ´nen Wert.”.



das war mal Familie Schmidt. Der Werner, die Petra
und der Klaus.


SO ists richtig. Was bringt es schon die gehassten Verwandten zu verscharren, wenn man sie noch bei eBay loswerden, oder sich nen schicken Ring vom Juwelier seiner Wahl zusammenklöppeln lassen könnte?


Oma und Opa werden zu Klunkern immenser Grösse verarbeitet – wenn man das weiterspinnt: Wieviele Kriege kann man bezahlen von den ganzen Gefallenen?


Kollege medienfloh liess sich zu folgender Aussage hinreissen: “Damit hätte das 3. Reich locker das notwendige Kriegsmaterial bezahlen können.” – als er die Geschmacklosigkeit und den Irrtum seiner Aussage erkannte meinte er nurnoch: “Asche auf mein Haupt!” – da musste ich dann einschreiten. Was das kosten würde!


…und wieviel Klunker wir auf diese Weise schon auf den eingeschneiten Gehweg gestreut haben… unfassbar!


Quelle: http://www.algordanza.ch